Was beim Streik bei der Post eigentlich abgeht

Was beim Streik bei der Post eigentlich abgeht

Was dieses Jahr gestreikt wird, das passt ja schon auf keine Kuhhaut mehr. Bahn, Post, Kitas, demnächst auch wieder die Flugbegleiter – so langsam gehen uns die Wirtschaftszweige aus, in denen noch gestreikt werden kann. Auf der einen Seite kann ich ja verstehen, dass man für stets bessere Arbeitsbedingungen kämpft, auf der anderen Seite frage ich mich aber, was das mit den ganzen Streiks überhaupt soll. Zumindest bei meinen bisherigen Arbeitgebern ging es immer darum, selbst zu verhandeln und für sich das beste heraus zu schlagen. Und das nicht nur am Anfang der Anstellung, sondern auch fortlaufend immer mal wieder. Konnte man sich nicht einigen, haben sich die Wege halt getrennt – nix Streik, alles irgendwie logischer.

Aber vielleicht geht es auch gar nicht um Arbeitskampf in dem Sinne, den wir kennen – vielleicht trainieren die alle auch nur heimlich um noch besser, effizienter und produktiver zu werden. Vielleicht bilden sie damit nur die Grundlage für mehr Lohn – wer schließlich mehr leistet, hat auch mehr verdient. So wie die Jungs hier, die mit Sicherheit bei der Post arbeiten und den Amazon-Versanddrohnen auf ganz natürlichem Wege den Kampf ansagen:

Kann natürlich auch sein, dass das die neuen Bewerber für die Post sind – weniger Angestellte, die mehr machen als die Bisherigen ist ja auch nicht verkehrt.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    24.06.2015 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Was beim Streik bei der Post eigentlich abgeht http://t.co/xMj2m55m6F ...
     

Kürzlich