Was man aus Geldmünzen so machen kann

Ich hab immer ein Problem mit dem Geld: es ist zu wenig. Nein, natürlich nicht – allerdings kann ich schlecht mit Kleingeld umgehen. Denn eigentlich gebe ich zu zahlende Beträge NIE passend. Hat vor allem was mit der Zahlungsgeschwindigkeit zu tun – Schein rüberreichen und schon ist meine Pflicht getan.

Außerdem find ich das Hartgeld hierzulande auch nicht sonderlich toll – durch schnellen Blick schwer zu unterscheiden und irgendwie auch immer dreckig. Nee, nee, Papiergeld ist mir da wesentlich lieber. Bedeutet im Umkehrschluss leider auch, dass mein(e) Portemonaise Portmonee Portmoney Geldbörse am Ende der Woche aus allen Nähten platzt, weil Wechselgeld doch meistens in Münzen zurück kommt.

Irgendwann pack ich den ganzen Mist dann in Gläser und warte, bis die voll sind – um sie anschließend zur Bank zu bringen. Sind dann meist so an die 6-10 Kg, die dann wieder aufs Konto wandern. Dabei kann man zum einen schöne, zum anderen auch recht praktische Dinge aus Münzen machen – genau wie es Stacey Webber aus Indianapolis macht:

Was man aus Geldmünzen so machen kann
© Stacey Webber
Was man aus Geldmünzen so machen kann
© Stacey Webber
Was man aus Geldmünzen so machen kann
© Stacey Webber
Was man aus Geldmünzen so machen kann
© Stacey Webber
Was man aus Geldmünzen so machen kann
© Stacey Webber
Was man aus Geldmünzen so machen kann
© Stacey Webber
Was man aus Geldmünzen so machen kann
© Stacey Webber

Hat wohl auch einfach zu viel (Klein)Geld, genau wie ich. Irgendwas‘ is halt immer. Hier und hier gibt’s noch wesentlich mehr Bilder.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich