Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Ist Klimawandel eigentlich noch ein Begriff? Also rein von den morgendlichen Temperaturen kann mir das gar nicht schnell genug gehen. Für 5°C mehr würd ich sogar mit dem Auto aufs Klo fahren. Soweit ich das mitbekommen habe, bedeutet Klimawandel auch unweigerlich IMMER steigender Meeresspiegel – also deutlich zu viel Wasser. In München vielleicht egal, hier in Hamburg schon eher kriddisch.

Es geht aber auch anders und das bereits seit ca. 1960. Muynak liegt im nördlichen Karakalpakstan im Westen Usbekistans. Und liegt damit relativ dicht am Aralsee, der durch diverse politgetriebene Projekte der ehemaligen Sowjetunion immer weiter schrumpft. Was am Ende bleibt, ist eine Landschaft voller Wracks, die früher mal eine stolze Fischerflotte war. Und entsprechend interessante Bilder:

Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Wenn das Wasser irgendwann weg ist

Heftig.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich