Wenn man denn mal Zeit hat

Das ist das Positive am krank sein: man findet endlich mal Zeit für die kleinen Änderungen am Blog. So auch ich – endlich wieder bisschen Gefrickel und Pseudogecode. Ja MacGyver, das krichst nicht mal du hin, du Pfeiffe.

Wenn man denn mal Zeit hat

Vermutlich sind die Änderungen so geringfügig, dass ich sie euch tatsächlich alle aufzählen muss – quasi das neue iOS für Wihel mit diesen kleinen versteckten Funktionen, nach denen die Menschheit so lechzst. Was also ist nun neu:

Der Werbebereich in der Sidebar
Ist nun kleiner geworden. Blogads hat mir leider rein gar nichts gebracht, außer die Ladezeit minimal zu verlängern. Schade, vielleicht probier ich das irgendwann nochmal aus, aber fürs erste: weg. Zudem ist der Videoplayer – der mitunter wirklich gute Videos drin hat, ich sag nur neoParadise – von der sidebar in die single.php gewandert, dazu aber später mehr. Stattdessen gibts da nun das Rectangle von mokono aus dem Footer – hab die Jungs auf der dmxeco gesehen, die machen das schon ganz vernünftig. Hat sich also einen neuen Platz verdient.

Artikelbild
Sieht man schnell: ich habs vergrößert. Schuld hat die gute Line mit ihren Fotografien des Tages. Wenn die Dinger so klein auf der Startseite sind, ist das verdammt schade, man sieht ja kaum was. Denke, mit der neuen Größe wird der ganzen Sache einigermaßen Rechnung getragen.

Kategorien, Kommentaranzahl, Autor und evtl Tags
Stand alles zusammen immer in klein über dem Beitrag – hab ich nun aufgesplittet. Zum einen sind wir hier übergangen, auch mal einen Beitrag in mehrere Kategorien zu tun, was die ganze Geschichte unschön in die Länge gebracht und damit verzerrt hat, zum anderen sieht es so einfach ordentlicher aus. Und ich bin ein großer Fan davon, dass die Kommentaranzahl unterhalb des Beitrages steht. Dafür nun auch größer und damit klickfreundlicher.

Der Artikel selbst
Hier gibts wohl die größten Neuerungen. Unterhalb des Artikels gibt es den Videoplayer aus der Sidebar. Fragt mich nicht, warum der nun hier ist, ich find ihn da einfach passender. Das Sahnehäubchen nach den besten Postings der Welt -> ein Video. So oder so ähnlich. Evtl. bau ich den noch so um, dass ihn nur Suchmaschinenverirrte sehen – wär aber eigentlich schade drum oder?

Dazu hab ich die weiteren Beitragsemfehlungen aufgebohrt – nun mit schnieke Bild und nicht mehr so hingerotzt. Da bin ich wirklich stolz drauf, vor allem weil nun auch die Bilder in einem vernünftigen Verhältnis dargestellt werden. Zwar nicht alle gleich groß, dafür stimmen aber die Seitenverhältnisse. Und wenn keins vorhanden ist, wird ein default-Bild genommen. Eh ich das gerafft hab … die Mauer ist schneller gefallen. Der Wahnsinn oder?

Zudem hab ich ein bisschen an den Kommentaren gebastelt. Ich als Laie habe es nie geschafft, den Namen mit der Author-URL zu verknüpfen – gestern wars das einfachste der Welt. Fragt mich nicht, warum. Eure Adressen sind also weg und quasi mit euerm Namen verlinkt, so wie sich das auch gehört. Alles andere sind kleinere CSS-Spielereien, die wirklich auf den Pixel genau abgestimmt sind – bei sowas bin ich ja immer pingelig. Da kann der Bildschirm auch schon mal mit Post-its voll geklebt sein, damit überall die richtigen Abstände herrschen.

So und jetzt haut ab, ich muss hier bisschen was aufarbeiten ;)

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich