Wie das iPhone 5 wirklich wird

Erstmal: absolut super, dass nahezu jeder Blog und jeder Depp einen Abgesang auf Steve Jobs abhalten muss! Als ob es keine größeren Probleme gibt. Ich plag mich schon seit Jahren mit folgendem Problem rum:

Angenommen im Kino muss ich während des Filmes aus irgendeinem perfiden Grund (Heißhunger auf ein halbes Hähnchen, spontaner Autokauf, Lust ein Kaninchen zu schlachten … die üblichen Dinge eben) aufstehen und rausgehen. Nun sitz ich aber in der Mitte und muss mich an den anderen Kinobesuchern vorbeidrängeln – aber dreh ich mich dann zu den Leuten hin oder eher Weg? Die Frage ist also: Arsch oder Schwanz – was hätten Sie gern im Gesicht?

Ein Problem also von epischem Ausmaß. Aber wenn Stevissimo länger Urlaub machen will, weil er schlichtweg einfach keinen Bock auf den ganzen Patentstreit hat, den seine inzestiös herangezogene Rechtsabteilung da losgetreten hat, drehen gleich alle durch. Ausnahmslos alle. Außer meine Mutter. Die macht lieber Kohlrouladen, aber das ist ein anderes Thema.

Wie das iPhone 5 wirklich wird

Ich will mich auch gar nicht über den ganzen Quatsch auslassen, meine Probleme sind größer, hatte ich ja eben schon erklärt. Viel eher freu ich mich ganz still und heimlich um mein Lagerfeuer tanzend, dass ich – ICH – als einziger Quasi (abgesehen von der Quelle, aber der sollte in nächster Zukunft seine Bremsen checken, knihihihihihi) genau weiß, wie das neue iPhone 5 wird.

Vergesst also die ganzen Pseudoexperten-Blogs, vergesst sämtliche Gerüchte, vergesst auch ruhig mal den Eintopf umzurühren oder die Milch in den Kühlschrank zu stellen – denn jetzt geht es um ein unglaublich dünnes, mit Laser-Tastatur ausgestattetes und Hologramm-Bildchen-wiedergebendes Stück Technik:

Na, zu viel versprochen? Das ist doch toll. Und garantiert kein Fake!! Als Beweis hier noch die Antwort von Steve (quasi als letzte Amtshandlung) auf meine Frage:

Yep!

Und jetzt kommt ihr!

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich