Wie die Post das mit den Paketen so macht

Man bestellt sich was, wartet zu Hause fleißig darauf, dass der Postbote nach Begattung der Nachbarin das Paket vorbei bringt, wartet den GANZEN Tag und wenn man dann doch mal in den Briefkasten schaut, findet man nur diese reudigen kleinen Zettel. Genau diese Hassdinger, die man bekommt, weil man angeblich nicht zu Hause war.

Wie die Post das mit den Paketen so macht

Bei mir kam neulich sogar ein Paket und ich hatte nicht mal nen Zettel. Das musst du dir mal auf der Zunge zergehen lassen! Ich, einsam, verbittert, keinen Kontakt zur Außenwelt. Einzige Rettung dieses kleine schnuggelige Amazonpaket. Und dann kommt dieser Briefterrorist und gibt mir nicht mal Bescheid, dass mein Baby auf mich wartet. Unter diesen Voraussetzungen ist es doch keiner wunder, dass niemand den Guido W. mag.

Allerdings bin ich in der Premiumlage, dass direkt im Haus eine Apotheke ist, in der die Pakete regelmäßig abgegeben werden – man kennt sich da sowieso, das machts einfacher (Props to the incredible Apotheken-Man!)

Dazu gibts ’n schniekes Video, quasi DER Beweis, dass die alle einen an der Birne haben:

Wie man sieht – nicht nur die Post, sondern alle Brief-Paket-Packesel sind Faschisten. Hat irgendeiner Vorschläge, was man mit denen machen kann, während man sie bewegungsunfähig im Keller verwahrt? In diesem Fall bin ich sehr flexibel und offen für jegliche Vorschläge..

[via]


Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich