Wie man im Internet Geld macht

Kinners, ich bin ein bisschen enttäuscht. Am Montag hab ich krampfhaft versucht, von jedem Einzelnen den IQ bescheiden zu verdreifachen – und PROJEKT FAILED. Bisher keine Briefe mit Abschlusszeugnis-Kopien in nuklearer Forschung, kein schwarzes Loch für den Eigengebrauch und Fussel hab ich nachm Waschen auch immer noch auf meinen Hemden. Das geht so nicht.

Deswegen hab ich mir nochmals mein Cape umgeworfen und versuch weiterhin jedem Einzelnen von euch ein bisschen mehr Lebensqualität zu ermöglichen. Deswegen heute die Anleitung, wie man im Internet Geld macht:

Wie man im Internet Geld macht

Ich hab btw Lightbox angepasst, das sollte jetzt beim Klick auf das Bild alles nice sein. Wenn nicht, einfach ma Bescheid sagen!

Recht einfach oder? Normalerweise würd ich das nur raushauen, wenn ichs vorher getestet hätte. Aber ich muss auch ganz klar sagen: warum? Ich habs nicht nötig. Ich hab ’nen goldenen Fön, weiß selbst schon nicht mehr wohin mit dem Geld (für alle, die es nötig haben: Samstags, gegen 15 Uhr schmeiß ich brennende Geldscheine aus dem Fenster. Das sind entweder die, die wieder von der Wand abblättern – Geldscheine sind echt nicht so nice als Tapete -, oder die, die schon ein bisschen zerknittert sind und daher sich für mich beim Arsch-abwischen eher unangenehm anfühlen oder die, die einfach rausmüssen, weil die nächste Schubkarren-Ladung mit neuen Geldscheinen vor der Tür steht)

Was soll man machen? Geld kommt nun mal von allein und überall her. Außerdem isses ja nie weg – nur woanders.

Wir sehen uns Samstag!

via


Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich