Wie Munition vernichtet wird

Wie Munition vernichtet wird

Bestimmt auch schon mehrfach erzählt, aber zum Glück seid ihr genauso vergesslich wie ich: meine Mutter arbeitet beim Zoll. Irgendwas im Büro mit Zahlen und so’n Kram – eine Zeit lang aber auch in der Asservaten-Kammer. Für mich ja die bedeutend spannendere Position, schließlich sieht man da auch mal, was die Leute so alles illegal mit sich rumgeschleppt und versucht haben, nach Deutschland einzuführen. Neben Bergen von Zigaretten unter anderem auch Rauschmittel, irgendwelche Plagiate, bedrohte Tierarten und mitunter auch Waffenmunition.

Das Absurde ist: die Sachen werden final nur aufgehoben, um irgendwann vernichtet zu werden. Könnte man natürlich bestimmt auch kurz nach dem Fund machen, aber wer weiß schon, ob da nicht doch noch mal jemand drauf gucken will. Und so lagert das fröhlich vor sich hin und ich kann euch davon ein bisschen erzählen – is ja auch was.

Während die meisten Sachen sich bei der Vernichtung relativ unspektakulär verhalten, sieht das bei der Munition schon ganz anders aus. Denn das ist nicht nur gefährlich (wer hätte es gedacht), sondern auch ein audiovisuelles Spektakel – so wie hier:

Sieht man ja auch nicht alle Tage oder? Außer man ist staatlich geprüfter Munitionsvernichter.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich