Wie sie in Irland ihre Toten besingen

Wie sie in Irland ihre Toten besingen

Ger „Farmer“ Foley werden wahrscheinlich die wenigsten kennen – nicht mal mir ist bzw. war der Mann ein Begriff, zumindest bis jetzt. Nun ja, viel wird sich an dem Umstand auch nach dem Beitrag nicht ändern und doch wäre es schade, wenn ihr diese kleine Geschichte verpasst. Denn Foley scheint zumindest ein guter Freund gewesen zu sein, was man wiederum an seinen hinterbliebenen Freunden sieht, die nach der Beerdigung Foleys in einen Pub einkehren.

Dort passiert, was eben so passiert: man trinkt, man denkt an den verstorbenen, vielleicht lacht man auch über gemeinsame Geschichten aus der Vergangenheit. Und dann steigt plötzlich einer seiner Freunde, Brian O’Sullivan, auf die Bar, hält eine kleine Ansprache und stimmt Mr. Brightside von den Killers an – genau das Lied, dass Foley immer an Silvester zum besten gab.

Vielleicht sollten wir uns alle ein Beispiel an den Iren nehmen, zumindest in diesem Fall:

Ger Farmer Foley from Tim Clifford.

Locals in Falveys Bar, Killorglin, Kerry, Ireland paid tribute to Ger Foley on the night of his funeral in the best way possible. Rocking out to Mr Brightside. RIP Ger

Schönerweise haben selbst die Killers davon Wind bekommen und entsprechend drauf reagiert:

Und wenn wir schon dabei sind, hier auch noch der Original-Song, der ja wirklich gut ist:

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich