Martin
Zu Besuch in einer der letzten Bleistift-Fabriken Großbritanniens | Was is hier eigentlich los?
Home > LifeStyle > Handwerk > Zu Besuch in einer der letzten Bleistift-Fabriken Großbritanniens

Zu Besuch in einer der letzten Bleistift-Fabriken Großbritanniens

Bereits letzte Woche waren wir virtuell zu Besuch in einer der letzten großen Bleistift-Fabriken in den US of A und wie schon vor ein paar Tagen erwähnt, hab ich in Bezug auf Bleistiften eigentlich immer nur eine Geschichte im Kopf und die hab ich ja nun gerade erst vor Kurzem gebracht. Bleibt also nur noch, dass ich mir vor ein paar Tagen einen Stift bestellt hab, der angeblich das Abbrechen von Druckbleistiftminen verhindern soll, in dem über die Mine selbst bei zu viel Druck was drüber gestülpt wird, damit Selbige nicht durchschwingen und entsprechend brechen kann. Kennt man sicherlich: einen langen Stab durchzubrechen ist auch wesentlich einfacher als einen sehr kurzen.

Das Ding kommt leider aus China und somit hab ich nicht nur keine vernünftige Sendungsverfolgung, sondern auch ein Zeitfenster angegeben bekommen, dass vom 27. Januar bis hin zum Erkalten der Sonne reicht – nur Telekom-Techniker können ungenauere Angaben machen. Außerdem: China und Qualität ist ja auch so eine Sache, sodass ich mich gar nicht wirklich drauf freuen will, damit ich am Ende nicht enttäuscht werde. Aber so grundsätzlich könnte das ein cooles Ding werden.

Nun zurück zum Thema: in den USA waren wir schon in einer Fabrik, warum nicht also das Gleiche noch mal für Großbritannien machen? Bitte bringen sie ihre Sitze in eine aurechte Position, schnallen sich an – die nächsten 13 Minuten geht es nach Cumbria:

Follow us around a tour of our factory and see exactly how pencils are made today!

Derwent Pencils factory in Cumbria, UK. Now the only pencil manufacturer left in the UK.

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Birgit Leschinski hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.