Martin
Die Enttäuschung vom Bloggen TEIL 2 ... | Was is hier eigentlich los?
Home > Gadgets & Technik > Bloggerei > Die Enttäuschung vom Bloggen TEIL 2 …

Die Enttäuschung vom Bloggen TEIL 2 …

Die Enttäuschung vom Bloggen TEIL 2 ... | Bloggerei | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

… gibt es dieses Mal wirklich, war ja kein Super Bowl. Man man, wo fang ich denn nur an?

1. Verlinkungen

In den letzten drei Wochen hab ich merkwürdige Beobachtungen machen müssen. Ich behaupte, dass ich durch die Anzahl der Feeds, die ich mir jeden Tag reinprügel, einigermaßen sehe, was grad abgeht und was öfter durchgenommen wird als ’ne polnische Bordsteinschwalbe. Ich werde jetzt nicht anfangen zu meckern, dass keiner von euch Linkgeizhälsen hier her verlinkt
(ey – Platz 22 im Wikioranking unter Life, ich hab überhaupt keinen Grund wegen sowas rumzuheulen, viel mehr bin ich euch unwahrscheinlich grausam und blutrünstig dankbar).

Nein, es gibt was viel schlimmeres: es wird nicht mal auf andere Quellen verlinkt. Gerade erst vor ein paar Tagen hab ich den hier wieder mal auf einem anderen Blog gesehen:

Ein absolutes Paradebeispiel. Denn zum einen gibt es da den berüchtigten Pascal – Teilnehmer und „Opfer“ der Pallenbergaffäre (Bloggergate klingt scheiße, ehrlich). Hat ganz wunderbar verlinkt und ich durfte mich glücklich schätzen, dass es zu mir kam, wie man hier sehen kann.

An dieser Stelle: sry Dude, ich hab leider keine Ahnung, warum meine Trackbacks bei dir nicht ankommen, hatte dich dazu auch schon via Twitter angeschrieben

Zum anderen taucht, wie schon gesagt, das Video auf einem anderem Blog auf, natürlich ohne irgendeinen Hinweis, wo man das denn her hat. Ich natürlich direkt nachgefragt, ob man selbst drauf gekommen ist. Verdacht unso. Die Antwort war simpel wie schlecht:

Nein, auf Facebook gefunden.

Nun gut. Aber warum zum Geier dann nicht wenigstens darauf einen Hinweis? Oder ein Danke an denjenigen, der es gepostet hat? Selbst ein kleines via reicht doch schon, um seine Props zu zeigen.

Es gibt so unglaublich viele Beispiele, bei denen irgendwelche [hier bitte ganz übles Schimpfwort einsetzen] es nicht geschissen bekommen, eine Quelle anzugeben. Ist ja auch nicht so, dass im Idealfall ein Link zurück kommt. Und wer will schon so fies sein und zeigen, dass einem der Content von jemand anderem gefällt.

An dieser Stelle kann ich auch gleich noch anprangern, dass relativ wenig facebook-likes zu sehen sind. Nicht nur hier, auch auf anderen Seiten. Wenn da eine Facebook-Box zur jeweiligen Seite vorhanden ist, die mit einer Fanpage verknüpft ist: dann liket das gefälligst. Tut doch niemandem weh und kosten tut das auch nix.

2. Neid

Neid ist wohl ganz deutlich aufgetreten, als zu „Ein Herz für Blogs“ aufgerufen wurde. Wer sich nicht mehr erinnert, was da los war, der guckt hier. Aber wie dumm und kleinkariert muss man sein, so einen Aufstand zu machen, weil angeblich jemand die Aktion geklaut hat? Gibt es da juristischen Background? Irgendwelche Besitzrechte? Nicht? Dann Fresse halten und beim nächsten mal eher aufstehen.

Ja ja, ich weiß, die Backlinks, alles ganz wichtig. Dann kann doch aber jeder ’n Gewinnspiel machen und Backlinks als Bedingung einführen. Warum immer nur motzen statt selbst was machen? Idioten!

3. Dummheit

Hierfür leider nur ein Beispiel, aber das knallt richtig: die Pallenbergaffäre. Auch hier wieder, wers nicht mitbekommen hat, der guckt hier. Und das, liebe Freunde ist einfach nur ganz großer Schwachsinn. Denn er schadet nicht nur den Beteiligten selbst – an dieser Stelle folgt jetzt der hier:

– sondern dem gesamten Bloggertum. Hat einer überhaupt schon mal einen Gedanken verschwendet, wie das für diejenigen aussieht, die sich nicht großartig mit Blogs beschäftigen? Oder die, die eine nahezu vorgefertigte Meinung haben und sich nun vollkommen bestätigt fühlen, dass das hier ein nicht ernst zunehmender Haufen ist? Nein? Idioten! Und die ganze Scheiße nur wegen niederen pubertären Trieben und Beweggründen. Von erwachsenen Menschen. Zumindest, was das Geburtsjahr betrifft. Einfach nur unglaublich sowas.

Also packt euch doch endlich mal selbst an die Eier. Verlinkt zurück. Zeigt, wenn euch was gefallen hat, statt es als eigenen Shizznet auszugeben. Teilt, facebookt, twittert und shared den ganzen Kram, den ihr gut findet. Es kostet nichts und macht nicht nur euch, sondern auch den Autor und alle anderen verdammt glücklich. Und geht endlich mal vernünftig miteinander um. Einfach mal ’n Holsten schnappen, leer machen und dann überlegen, wie man was in die Welt kotzt. Alles andere ist Kinderkacke.

Seid doch mal keine verkackten Egoisten..

Ansonsten gehört euer Erstgeborener mir! Ich wollt es zumindest mal gesagt haben – nicht, dass am Ende ich noch Schuld bin, wenn die Anzahl guter Blogs an einer Hand abzuzählen ist. Ich meins doch nur gut, mensch!

Und jetzt weiter viel Spaß beim Fußnägelkauen.

Peace!


Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

  1. Danke für die Erwähnung. ;)

    Und dein TB kam nicht an.

  2. Mr. Moody

    @Kalliey®: hast du irgendwo ne bestimmte url für TBs hinterlegt? vielleicht liegts ja daran ..

  3. Ne, die TB´s kommen in der Regel alle an.

  4. Mr. Moody

    @Kalliey®: ich hab ma an der cron geschraubt, vielleicht lags daran

  5. gut gebrüllt, tiger!

  6. Oh waj ja einen solchen Artikel hätte ich auch schon hundertmal posten können! Ich find es auch mehr als zum kotzen!!! Wenne s mir zu bunt wird, dann schreib ich meistens immer einen netten Kommentar…sowas wie „äh woher isn das Original?!?“

  7. Den Hinweis mit dem liken und twittern hat bisher auch nur wieder die Blondine hier gerafft ;)

  8. @Vortstadtprinzessin: wie war das mit dem penis ^^

    ich gebe meist quellen an, sofern auf den bildern kein copyright draufsteht, weil was bringt es zu nem kerl zu linken, wenn das original nem weib gehört oder so.

  9. sind die Leute die einfach nur „gerne bloggen“ also den Stuff den sie finden oder erlebt haben einfach nur runterschreibt um für spätere Tage was zu lesen zu haben etwa ausgestorben?!

    Ich mein, bei mir gibts auch die Möglichkeit die Artikel zu „liken“ „sharen“ zu „twittern“ oder sonst was, aber mich persönlich interessiert das nicht wirklich viel obs gemacht wird oder nicht.

    Wenn dein Beitrag nun eher auf Blogs hinweist die mit dem Bloggen was verdienen wollen, dann ist das eine andere Sache, aber für rein private Blogs kann ich dein Posting nicht so ganz nachvollziehen.

  10. Mr. Moody

    @andi: ;)
    @Vortstadtprinzessin: furchtbar issas. dabei maß ich mir gar nicht, dass das von mir kommen muss, aber wenn stuff ne ganze weile durch die sphäre wabert und dann irgendwo ein wenig später ohne via oder dergleichen auftaucht … peinlich is das
    @Pearl: nun ja, der kerl hat es ja scheinbar gefunden und für gut befunden. und ohne ihn würde man das bild ja nicht gesehen oder würde nur dessen existenz kennen. geht doch im grunde nur darum, dass irgendejemand irgendjemandem etwas gezeigt hat und genau das kann man auch ausdrücken, statt so zu tun, als sei man selbst der große held vom erdbeerfeld
    @calimero: die sind bei weitem nicht ausgestorben und ich bin der festen überzeugung, dass gerade der kram, der eben nicht recycelt wird, am besten ankommt (auch durch links und tweets). geht ja im grunde auch nicht darum, dass jemand haufen likes oder tweets bekommt, sondern viel mehr darum: wenn man irgendwo was geiles gefunden hat, kann man auch angeben, wo man es gefunden hat.

  11. Gut! Wieder mal. Und mit Punkt 2 hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen – es geht und es ging bei dieser Sache einzig um Backlinks, das war auch beim Erstausführenden so (der kommt schließlich aus dem SEO und jeder, der da etwas anderes sagt, scheint mir ein wenig naiv zu sein). Und mir ging es in erster Linie darum, wer sie eben nicht bekommt; irgendeiner musste es ja tun! Daher mein Tip an Dich/Euch: denkt rechtzeitig dran, im Mai ist es wieder soweit – seid schneller (weil: ICH will es nicht noch einmal machen, wäre dann doch zu albern)! :)

  12. noch immer keine sau hier gelikt ausser ich… ne ne ne! :D

  13. Mr. Moody

    @MC Winkel: es hätte keiner besser machen können, wenn man sich die stoische zurückhaltung deinerseits anschaut ;) hauptsaches geht erwachsener zu, damit nicht wieder der eigentliche sinn der aktion so verwässert wird
    @Vortstadtprinzessin: nu sind wir schon ma zu zweit. die anderen wissen einfach nich, was gut is ..

  14. Jawohl! Stimme Dir vollstens zu.

    Und dann denke ich darueber nach, wie ich es selbst mache. Ich bemuehe mich immer Quellen zu nennen, vergess es dann manchmal aber auch, insbesondere bei irgendwelchen Bildchen von irgendwelchen philippinischen Tumblr-Seiten, weil ich das irgendwo kollektiv sammel, irgendwann poste und dann nicht mehr weiss, wo es her ist. Ansonsten mach ich’s aber und aergere mich auch ueber Leute, die es nicht angeben – insbesondere, wenn es offensichtlich ist.

    Viele Leute verraten ihre Quellen nicht gerne, weil dann koennte man ja gleich woanders lesen. Sei es DailyWhat oder EpicPonyz oder der ganze andere Standard-Kram.

    Und ich persoenlich wuerde gerne viel mehr Zeug liken, habe aber das Dilemma, dass mein Facebook hauptsaechlich berufliche Kontakte enthaelt und ich mein Bloggertum und mein Profil trennen moechte. Geht die Kollegen ja nueschtz an :P Zumal die meisten auch nicht mal Deutsch koennen. Aber das mag eine Ausnahme sein.

  15. Mr. Moody

    @Verena: ja, aber das is ja quatsch mit dem verheimlichen. gerade solche seiten hauen ja unmengen raus, da is es doch nur geil, wenn andere das schon mal vorfiltern.

    du speicherst die bilder ab? ansonsten speicher die doch im google reader (so mach ichs) oder nutz delicious oder sowas. da kann man dann auch ganz bequem ne linkschleuder drauß machen, wenn man mal zu viel hat, was nicht zwingend zu nem eigenständigen post reicht

    nur berufliche kontakte im facebook? machst du social media irgendwo oder wie? ich hab extra alle berufskontakte in eine liste gesteckt und dafür regeln definiert – sicher is sicher ;)

  16. @Mr. Moody: Nix mit Social Media, aber mit Politik :P Betreue internationale Seminargruppen und die wollen dann immer auch auf FB vernetzen. Und Kollegen halt. Und ist ja auch schoen, aber dann wird’s eben weniger privat und man ueberlegt 2x, was man postet.

    Das mit den Listen ist tricky, hab ich schon ueberlegt. Wenn die beispielsweise meine Wall nicht mehr sehen koennen, ist es ja schon offensichtlich, dass ich denen das ausgeschaltet habe. Und 660 Leute sortieren… meh.

    Ist schon ok so.Ich bemueh mich mit Links von Blog zu Blog. Und ueberhaupt like ich Euch ja generell alle staendig. (awwww!)

    Das mit den Bildern ist ne Idee. Hab nen Tumblr, aber den nutze ich zu wenig. Sollte ich tun.

  17. Mr. Moody

    @Verena: diese verrückten politiker … alle vernetzungsgeil. klar is das dann offensichtlich, aber genauso offensichtlich ist ja auch, dass ihr vermutlich nicht die dicksten freunde seid ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. Mr. Moody

  2. HURKUNDE

  3. Ein Hdgdl für Blogger | Sumits Blog

  4. VRU Berlin | Die wunderbare Welt der Selfpromotion

  5. Ein Rant, der kein Rant mehr sein wollte | Was is hier eigentlich los