Ein Faultier als Held des Lebens

Ein Faultier als Held des Lebens

Wir Hamburger neigen gern ja dazu, über das Wetter zu meckern. Wobei, auch nicht ganz richtig, schließlich sind wir nicht gerade die gesprächigsten – zumindest aus der Klischeebrille betrachtet. Somit meckern wir zwar über das Wetter, aber nur innerlich – äußerlich zuckt vielleicht eines der Augen mal mehr als sonst.

Aber Anlass dazu haben wir aktuell eigentlich nicht – durchschnittlich gefühlte 28°C schlagen hier seit dem Wochenende zu Buche. Oder anders ausgedrückt: selbst das Bewegen des großen Zehs führt zu spontanen Schweissausbrüchen. Es gab da mal ein ganz wunderbares Lied von Farin Urlaub, dass die Situation perfekt beschreibt.

Klar, finden einige natürlich auch gleich wieder zum Meckern, aber ganz ehrlich: lieber so als andersrum. Wir sollten sowieso dieses ganze Gemeckere und Gejammer lassen, gerade in Fällen, in denen wir sowieso nichts an der Situation ändern können.

Dann lasst es uns lieber wie dieses Faultier machen:

Viel mehr Gelassenheit – macht alles deutlich einfacher.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich