Shwood Stone Collection: Die Brille aus Stein

Shwood Stone Collection: Die Brille aus Stein

Hatte es ja eben schon im Beitrag erwähnt: ohne Sehhilfe bin ich absolut aufgeschmissen (-8,5 Dioptrien). Kontaktlinsen trag ich seit ca. Ende 2005 und möchte es nicht mehr missen. Davor war Brille angesagt – allerdings hat die schon ihre Nachteile: das Sichtfeld ist eingeschränkt (und da könnt ihr noch so oft gegen anreden, es ist einfach so!), an kalten Tagen beschlagen die Gläser, sobald man einen Raum wärmeren Raum betrifft und wenn es regnet, fällt einem wieder auf, das Scheibenwischer nicht nur ans Auto gehören.

Dann doch lieber Kontaktlinsen. Zwar hab ich mittlerweile zum Teil meinen Reflex verloren, das Auge zu schließen, wenn der Finger da reinrutscht (und jetzt weiß das auch Line, ich hab ab sofort ein Problem!) und das Einsetzen und Rausholen der Linsen ist ein bisschen fummelig – aber wenigstens sieht man alles und das ohne Einschränkungen. Herrlich.

Allerdings hab ich hin und wieder mal mit dem Gedanken gespielt, zumindest zeitweise Brille zu tragen – soll ja auch mal ganz angenehm für die Augen sein. Wie passend, dass dann auch noch dieses Video kommt, mit Brillen aus Stein:

Für alle Feednutzer, deren Reader keine vimeo-Videos im Feed anzeigen: hier drüber ist ein Video eingebunden, dass möglicherweise nicht angezeigt wird. Kommt doch einfach rüber

Schon ein wenig beeindruckend in Szene gesetzt und so schlecht sehen die auch nicht aus. Dürften aber ein wenig schwerer sein, als das Kassengestell von Fielmann. Kosten etwas mehr als 300$ und lassen sich problemlos hier bestellen.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich