Martin
Stephan Sulke - Blöde | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Stephan Sulke – Blöde

Schon immer stand Stephan Sulke mit seinen Songs zwischen den Stühlen. Sein größter Hit „Uschi (Mach kein Quatsch)“ lief plötzlich bei Leuten rauf und runter, mit denen er so gar nichts zu tun haben wollte. 1982 war das. Am meisten überrascht hat es wohl Sulke selbst, der einen Vertrag über 30 Minuten Musik zu erfüllen hatte und nach dem Durchsieben seines Materials erst bei 28 Minuten angelangt war – er entschied sich, die Uschi mit auf sein Album zu nehmen. Und ist dennoch stolz, den Song geschrieben zu haben.

So gar nicht gefiel ihm die Grönemeyer-Cover-Version von „Ich hab dich bloß geliebt“, so lange bis er die erste GEMA-Abrechnung in die Hände bekam: „Wenn Stephan Sulke nicht ironisch ist, ist er gerne ehrlich“, schrieb treffend die Süddeutschen Zeitung über ihn:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

  1. Rene Be hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.