Trailer: Planet Earth 2

Trailer: Planet Earth 2

Gestern hab ich noch irgendwo einen Beitrag gelesen, dass die BBC drüben auf der Insel das deutlich bessere Programm macht, als ARD und ZDF und gleichzeitig aber dafür deutlich weniger Geld zur Verfügung hat. Bisher dachte ich immer, dass wir armen Deutschen ganz allein diesen Schwachfug von GEZ-Gebühr ertragen müssten – aber ein bisschen Internetrecherche zeigt, dass auch andere leiden müssen. Zugegeben, wenig Trost, aber wenn man dann auch noch liest, dass es in England Untersuchungen dazu gab, die Ergebnisse wie „Die Gebühr ist die am wenigsten schlechte Option“ und „ein notwendiges Übel“ ans Tag bringt, macht es doch Hoffnung, dass vielleicht irgendwann mal die Enkel, der Enkel unserer Enkel von diesem Blödsinn befreit werden. Immerhin zeigen die privaten Sender zwar nicht qualitativ aber wenigstens insgesamt, dass es keine Zwangsgebühr braucht, um irgendwas in den Fernseher zu prügeln.

Ich will die Gebühr aber auch gar nicht verteufeln, denn hin und wieder bringt sie eben auch ein paar Perlen hervor. Wir jedenfalls wissen den NDR zumindest zum Teil zu schätzen, mögen die Freitags-Krimis und der eine oder andere Tatort ist ja auch recht unterhaltsam. Außerdem würde es wahrscheinlich sowas wie das Kliemannsland nicht geben und wenn wirklich alles nur noch nach totaler Quote geht, hätte wahrscheinlich auch ein Böhmermann keine Chance auf ein bisschen Aufmerksamkeit. Stattdessen würden nur noch mehr Bauern Frauen suchen und Schwiegertöchter gäbe es auch nicht mehr.

Schlichtweg kein perfektes Modell, aber wo gibt es das heutzutage noch?

So ähnlich dürfte es sich auch mit der BBC verhalten, nur dass sie eben deutlich besseres Fernsehen auf die Beine stellen. Neben Sherlock und Co. darf auch gern Planet Earth herhalten bzw. der zweite Teil, der wohl noch in diesem Jahr gezeigt wird. Eigentlich eine klassische Tier-Natur-Doku, aber mit solch einer fantastischen Bildsprache, dass man sich wirklich zwei Mal fragen muss, warum ARD und ZDF trotz Mehreinnahmen nicht ansatzweise an diese Qualität heran kommen. Unbedingt in Vollbild und Superduper-HD schauen:

10 years ago Planet Earth changed our view of the world. Now we take you closer than ever before. This is life in all its wonder. This is Planet Earth II.

A decade ago, the landmark television series Planet Earth redefined natural history filmmaking, giving us the ultimate portrait of life on Earth. Planet Earth II, narrated by Sir David Attenborough, will reveal our planet from a completely new perspective, using significant advances in both filming technology and our understanding of the natural world.

And if you are not excited enough already it features an original score by legendary composer Hans Zimmer.

Coming soon!

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich