Das Silvester-Feuerwerk 2022 auf der Sidney Harbour Bridge - Was is hier eigentlich los

Das Silvester-Feuerwerk 2022 auf der Sidney Harbour Bridge

Das Silvester-Feuerwerk 2022 auf der Sidney Harbour Bridge | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Juhu, endlich ein neues Jahr und wir können hinter das letzte (und die anderen beiden davor) endlich einen Haken machen. Denn ehrlich gesagt, keine Ahnung wie es den meisten von euch so geht, aber gefühlt gab es da einfach schon deutlich bessere Jahre.

Damit mein ich definitiv nicht den privaten Bereich, denn da hatten wir an einigen Stellen unverschämt viel Glück – da will ich mich absolut nicht beschweren. Aber so weltpolitisch gesehen war das schon ein ziemlicher Upfuck. Allen voran natürlich der Russland-Krieg in der Ukraine, Corona sind wir nach wie vor nicht losgeworden, auch wenn einige schon seit längerem das Gegenteil behaupten, der ganze Klimawandel ist komplett wieder aus dem Fokus geraten ( bei 20°C sind angenehm, aber schlichtweg falsch) und dass alles einfach nur sinnlos teurer wird, während die Löhne nicht steigen und eine Entlassungswelle nach der anderen folgt, ist jetzt auch nichts zum Applaudieren.

Immerhin, Elon Musk sorgt noch für ein bisschen Unterhaltung, aber auch nur, wenn man selbst nicht betroffen ist – da war die Nummer von Greta Thunberg und Andrew Tate schon eine ganze Ecke witziger, auch wenn das mit der Pizzaschachtel doch noch mal anders war, als man sich das vielleicht gewünscht hätte.

Ich bin ehrlich, so richtig weiß ich aber nun auch nicht, wohin ich mit dem Text will und vielleicht spiegelt das die Gefühlslage ganz gut wider: Irgendwie haben wir ein neues Jahr, aber so richtig nach „besser“ oder zumindest „anders“ fühlt sich das nicht an. Gut, ist auch der erste Tag, da kommen ja noch mindestens 364, die das Ruder rumreißen können.

Dafür gabs letzte Nacht wieder ordentlich Geknalle und Geböller, was immerhin zeigt: Manche Dinge ändern sich nicht, im Gegenteil. Ob das nun gut oder schlecht ist, muss jeder für sich beurteilen, mir hat die Nacht jedenfalls wieder gezeigt, dass es das eigentlich nicht braucht. Aber manch einem geht nun mal tierisch einer ab, wenn er ein Monatsgehalt in investieren kann, um „es den Grünen mal so richtig zu zeigen“ – wird dann halt witzlos, wenn das die Grünen gar nicht juckt.

Dann doch lieber alles den Profis überlassen. So wie in . Das ist jetzt auch nicht gerade toll für Umwelt, Mensch und Natur, aber wenigstens schöner anzusehen als „Thors Hammer“ vom Nachbarn, dass er überteuert bei Aldi gekauft hat (ab 3:45 gehts mit dem Video richtig los):

Das Silvester-Feuerwerk 2022 auf der Sidney Harbour Bridge | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schauen wir einfach mal, was das Neue Jahr für uns bereit hält. Erwartungen bitte nicht zu hoch ansetzen, dann wird’s mit der Enttäuschung auch einfacher.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Ein Kommentar

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"