Ein Blick in das Ford Entwicklungszentrum

Ein Blick in das Ford Entwicklungszentrum

Ich dachte ja bisher, dass mittlerweile auch bei Autobauern die totale digitale Revolution eingesetzt hätte – schließlich ist es doch mittlerweile einigermaßen einfach, digitale Modelle von neuen Fahrzeugen auf den Bildschirm zu schmeißen, vor allem geht das ja auch alles mal viel schneller. Aber weit gefehlt, selbst bei wird noch mit Ton gearbeitet und genau das find ich äußerst bemerkenswert.

Der Grund dafür dürfte ein recht einfacher sein, denn so ein Modell wirkt ja doch noch mal anders, als wenn man es nur in 2D auf Papier oder dem Bildschirm sieht. Wenn der Designer mit seinem Entwurf zufrieden ist, werden zwei Modelle hergestellt. Erst ein recht kleines, anschließend ein Lebensgroßes, welches später dann auch mittels Folie einen farblichen Anstrich bekommt und letztendlich wie ein echtes Auto wirkt.

Hilft euch im Alltag nun nicht unbedingt weiter, aber gesehen haben muss man das schon mal:

At Ford’s European Design Centre, cars become works of art and it is here that highly-skilled artisans sculpt the visions of designers and bring them to life.

Ford of Europe takes you inside its Clay Modelling Studio in Merkenich, Germany, and shows how its cars become works of art. Showcasing the 80-year-old clay design process and stunning work of its modellers, Ford places its design credentials on show revealing the artistry of automotive design behind every Ford model.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich