Martin
Eine kleine Nachtmusik auf Flaschen | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Eine kleine Nachtmusik auf Flaschen

Kennt ihr die Leute, die immer die Mülleimer durchwühlen auf der Suche nach Pfandflaschen? Man mag ja immer glauben, dass die die Dinger sammeln, um sie anschließend gegen Bares zu tauschen. Ist das eigentlich ein guter Nebenverdienst? Zwar sind 25 Cent jetzt ordentlich mehr, als man für eine normale Bierflasche bekommt, aber eben auch nur 25 Cent. Weiß man nicht ne?

Viel interessanter ist aber, dass ich rausgefunden habe, dass …. Spannungsbogen … die die gar nicht zurückbringen. Das sind nämlich ausgebuffte Schlaufüchse. Die machen daraus Musikinstrumente und verdienen dann damit einen netten Zweitlohn. Allerdings auch nur, wenn man bisschen musikalisch begabt ist. Er hier in Kopenhagen spielt Mozarts kleine Nachtmusik und tritt damit den Beweis an, dass er wirklich talentiert ist:

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Mr. Moody (@ppc1337)