Rache an Fiat Chrysler

Rache an Fiat Chrysler

Stellt euch vor, ihr schwimmt nicht gerade in Geld (sofern ihr kein A++ Blogger seid und sowieso alles in den Hals geworfen bekommt, dürfte das nicht all zu schwer sein) und spart euch mühsam von euerm kleinen Gehalt ein Auto zusammen. Ein in euren Augen richtig schönes Auto – groß, bequem, sieht auch nach was aus. Ihr kauft die Karre also und freut euch des Lebens auf der Straße – stellt aber nach einigen Wochen und dem 48. Problem fest: das muss ein Monatsauto sein.

Eine Karre, die permanent irgendwelche Macken hat und deren Reparaturen den Kaufpreis langsam aber sicher eingeholt haben. Was macht ihr? Vermutlich euch aufregen, beschweren, beim Händler anrufen, böse Briefe schreiben und darum bitten (oder halt verlangen), dass das Auto getauscht wird. Immerhin hat ihr viel geld für etas bezahlt, dass ihr offensichtlich nicht bekommen habt – einen funktionierenden, fahrbaren Untersatz.

Genau dieses Szenario hat Teg Sethi erlebt, der in Australien beheimatet ist. Das Blöde ist nur: nicht nur in Deutschland gibt es eine Service-Wüste, sondern offenbar auch in Australien, denn Fiat – von denen hatte sich Sethi den Jeep Grand Cherokee gekauft – hat sein Wunsch abgelehnt. Keine Entschädigung, kein Tausch, stattdessen der Verweis auf irgendwelche australischen Gesetze und dem einfachen Fakt: Pech gehabt.

Manch einer würde sich nun geschlagen geben – wenn schon das Gesetz nicht auf seiner Seite ist, was soll man denn dann machen? Ganz einfach: noch mal Geld sparen, ein Musikvideo professionell aufnehmen und dem arroganten Konzern zumindest PR-mäßig wenigstens ein kleines Schnippchen schlagen.

Musikalisch absolut nicht meins, aber für die Aktion hat er sich auch hier einen Platz verdient und sei es nur, dass ein paar mehr Views zusammen kommen, um den Mittelfinger in Richtung Fiat ein klein wenig größer werden zu lassen:

Hi there, my name is Teg, I live in Australia and in October 2013 I bought a new Jeep Grand Cherokee for $60,000.
This was a BIG mistake as it has been a lemon Jeep from the day I got it.
It’s had numerous issues and has been towed a number of times.
I no longer trust it to transport my family safely
I recorded this song and made this music clip out of frustration, as the dealer and Fiat Chrysler Australia have basically told me to bugger off.
I’m not the only person who has experienced major issues with Fiat Chrysler Australia… in fact, the Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) had so many people complain to them, that they took action in September 2015 and announced sanctions against Fiat Chrysler Australia.

Man muss aber auch mal Fiat verstehen, bei 96,090 Mrd. Umsatz in 2014 können die nicht einfach kaputte Autos austauschen. Wo kommen wir denn da hin?

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich