Martin
Serdar Somuncu bei Stefan Raab | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Lustiges > Serdar Somuncu bei Stefan Raab

Serdar Somuncu bei Stefan Raab

Serdar Somuncu bei Stefan Raab | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Jap, ich gehöre noch zu den 0,00000653% der coolen Leute, der bis vor kurzem nicht kannte. Der Name war mir geläufig und irgendwas mit Spaß macht er auch – aber weder seine Musik sagt mir sonderlich zu, noch hab ich mir mal die Mühe gemacht, eines seiner Videos zu schauen. Der Hype und so … ihr kennt das ja von mir.

Da braucht es erst eine doofe Facebookempfehlung, bis ich meinen Wurstfinger auf der Maus liegend mal dazu bewege, mich dem Thema anzunehmen. Serdar Somuncu war nämlich neulich bei und seiner Langeweile-Show TV Total.

Gott, was hab ich die in der Pubertät gern geschaut. Musste man ja auch, schließlich wollte man bei seinen nicht vorhandenen Freunden wenigstens die restlichen 2 Minuten irgendwie mitreden. Aber schnell kommt man in ein Alter, an dem der olle Metzger nicht mal mehr zum Eier abschrecken taugt. Manch einer mag auch behaupten, Stefan Raab hätte total viel fürs Fernsehen getan – Bundesvision Song Contest, Wok-WM, Stockcar Crash Challenge, Turmspringen usw. usw. Letztendes hat Stefan Raab aber nur total viel für sein Bankkonto getan und dem gemeinen DSDS-Fernsehzuschauer das gegeben, was er haben will: Unterhaltung ohne Nachzudenken.

Daher sollte man sich auch hüten, den Raab als dämlich abzustempeln, denn das ist er keineswegs (beweist er besonders in den seltenen Interviews, die er mal gibt). Lediglich seine Sendungen werden von mal zu mal langweiliger, aber das liegt eher in der Natur der Sache.

Zurück zu Serdar Somuncu, der durch das Zitat „Ja, meinst du ich bin hier um deine Dreckssendung zu pimpen oder was?“ glänzt und genau das macht – der Sendung mal wieder genug Leben einzuhauchen, damit auch ich mal wieder lachen kann:

[Danke David]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.