Martin
Wach werden leicht gemacht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Wach werden leicht gemacht

Wenn ich nicht so vergesslich wäre, könnte ich nun genau sagen, an welcher Stelle ich mal berichtet hab, wie ich es schaffe, nicht nur lange Sätze mit deutlich zu vielen Komma zu bilden, sondern auch, wie ich mich morgens gewitzt aus dem Bett quäle. Gerade an einem Montag ist der Körper ja noch das lange wachbleiben vom Wochenende gewöhnt und findet es gar nicht lustig, wenn er am Morgen dann viel zu früh aus den Federn muss. Kurz und knapp: mehrere Wecker stellen und außerhalb der Arm-Reichweite positionieren ist schon mal eine gute Idee.

Damit es mit dem wach werden auch so richtig klappt, empfehle ich ein ausgewogenes Frühstück. Unter anderem sollten Pfanne und Eier nicht fehlen:

wach-werden-leicht-gemacht

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

  3. (((Rainer))) (@RainerSteinke)