Wie Jugendliche von heute auf Windows 95 reagieren

Wie Jugendliche von heute auf Windows 95 reagieren

Diese verdammte Jugend. Ich werd dieses Jahr 30 und hab damit endlich die Schwelle erreicht, ab der ich auch auf einem Kissen lehnend am Fenster über die Jugend schimpfen kann, die meine Rente verdienen soll, aber stattdessen ihr Dasein auf Snapchat fristet.

Die wissen ja heut zu Tage gar nicht mehr, wie gut sie es haben – wir stattdessen können uns noch gut an die Zeiten erinnern, in denen das handy zwar zwei Wochen lang Akku hatte, aber die verdammte Pre-Paid-Karte schneller leer war als mein Konto am Monatsanfang. Genauso waren wir es, die bis heute von den Geräuschen des 56k-Modems seelische Schmerzen davon getragen haben – und bei uns hatte das Internet sogar noch Grenzen! Dafür dachten wir, dass auf eine 1,44 MB-Diskette die Welt passen würde und Tapeten brauchten wir auch nicht – wir haben einfach die Massen an AOL-CDs an die Wand geklebt und fanden das cool.

Und dann erst die Betriebssysteme … Allein das Hochfahren des Rechners hat gereicht, um während der Startzeit ganze Smartphone-Apps zu entwickeln – zum Glück wussten wir nicht, wie das geht und dass man mit Furz-Apps reich werden kann. Der Bluescreen war stets unser treuer Begleiter und von Foren, in denen man unfassbar viele Tipps bekommen konnte, die dazu auch noch hilfreich waren, trauten wir uns gar nicht zu träumen. Stattdessen bestand die Zauberformel im Notfall aus „format c:“ und einen gebrauchten Nachmittag, um alles wieder einzurichten.

Und doch haben wir auch das überlebt und vielleicht hat es sogar ein bisschen Spaß gemacht. Und heute? Heute werden doofe Witze darüber gemacht, mit was für Möhren wir damals unterwegs waren und wie prähistorisch das doch alles war:

Ich jedenfalls mochte mein Nokia 5110 – der Chuck Norris unter den Handys. Und genauso meinen 468er.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich