Martin Mastodon
YONAKA - Call Me A Saint | Was is hier eigentlich los YONAKA - Call Me A Saint | Was is hier eigentlich los

YONAKA – Call Me A Saint

YONAKA - Call Me A Saint | Musik | Was is hier eigentlich los?

Vor ein paar Wochen haben YONAKA ihre brandneue Single Call Me A Saint veröffentlicht. Der selbstproduzierte Track transportiert – wie schon die beiden Vorgänger Seize The Power und Ordinary – eine ermutigende und wichtige Botschaft. In dem Song geht es um Mental Health und Theresa Jarvis’ persönlichen Probleme, mit denen sie in diesem Zusammenhang zu kämpfen hatte.

Leadsängerin Theresa Jarvis erklärt: “I wanted to remove myself from the anxiety as if I was its keeper and it was a guest, and I was a saint to this thing to let it keep its place in my mind. You constantly feel like you are on the run from something big and scary when you’re battling with mental health. It’s a long hard journey that you can never fully free yourself from, so you learn how to live with it. Dealing with this every day is big fucking deal, and I want to praise anyone for making it to the next day and fighting through it. We are slaves to our brains and the strength it takes to keep it together and keep moving is another level.”

Als die vier Musiker an der Universität in Brighton zueinander fanden, machten sie sich schnell einen Namen mit wilden Live-Sets und ihrer nahtlosen Verschmelzung von Pop, Rock und Hip-Hop inspirierten Beats. 2019 veröffentlichten YONAKA ihr Debütalbum Don’t Wait ‘Til Tomorrow, das vom Guardian, NME, Clash und anderen hochgelobt wurde und auf Spotify satte 58 Millionen Streams erreichte. Doch trotz des Erfolgs verkroch sich die Band anschließend direkt wieder ins Studio, um sich weiter auf die Suche nach der Musik zu machen, die sie schon immer machen wollte.

Und während wir noch auf die Rückkehr von Veranstaltung warten, planen YONAKA bereits ihre Konzerte für dieses Jahr: Für das das Reading & Leeds Festivals sind sie mittlerweile bestätigt. Außerdem werden sie auf dem 110 Above Festival spielen, im Dezember auf dem Sonic Wave und im September zusammen mit Catfish And The Bottlemen im Singleton Park in Swansea.

YONAKA - Call Me A Saint | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvY19FbllMcXQxV2s/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

WEG MIT
§219a!