40 Meter freier Fall – Ein Vergnügungspark in Dänemark

40 Meter freier Fall - Ein Vergnügungspark in Dänemark

Ich würde schon behaupten, dass ich ein kleiner Fan von bin. Der letzte Besuch ist zwar schon viele Jahre her, aber wer 10 Jahre jedes Jahr in Urlaub gemacht hat, der kann ja gar nicht anders, als Fan von dem Land zu sein. Tolle Landschaft, tolle Straßen, tolle Städte und die Leute sind bestimmt auch toll, wenn man sie denn verstehen würde.

Gut, Bier und Schokolade sind da zwar echt teuer, aber irgendwas ist halt immer. Genauso dürften es dort fahrlässige Fahranfänger recht schwer haben. Allerdings schadet so ein bisschen Konsequenz ja nicht. Ich hab zum Beispiel gehört, dass alkoholisierten Autofahrern die Karre einfach weg genommen und verschrottet wird. Klingt jetzt erstmal hart – aber wenigstens muss man sich dann nicht die Blöße geben, dass man von irgendwem umerzogen wird. Man kann einfach weiter saufen, nur eben nicht mehr fahren.

Und auch in Sachen Vergnügungspark machen die Dänen keine halben Sachen. Da bedeutet Free-Fall-Tower wirklich „freier Fall“:

Ist ja für mich genau das richtige – damit wird jeder, der Höhenangst hat, geheilt. Nicht.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich