Balancieren für Fortgeschrittene

Balancieren für Fortgeschrittene

Letztens bin ich morgens aufgewacht und hatte einen Schädel wie nix gutes – obwohl seit mehreren Wochen überhaupt kein Besäufnis statt gefunden hat. Kennt ihr das? Einfach aufwachen und sich so fühlen, als wär man gerade von der letzten Ballermann-Nacht aufgewacht? Der Wahnsinn.

Wenig überraschend, dass ich entsprechend auch einige Probleme mit meiner Balance hatte – die von mir liebevoll abgeräumte Kommode mittels Armschwenk kann das am besten bezeugen.

Ich hab ja sowieso die Vermutung, dass ich so meine Probleme mit der Balance hab. Wenn ich zum Beispiel in der Stadt meiner Meinung nach schnurstracks geradeaus laufe, kommen mir trotzdem immer irgendwelche Idioten in den Weg, obwohl sie auf 1.000 Meter Entfernung bereits abschätzen könnten, wo ich lang gehe. In ganz seltenen Phasen der Selbstreflexion denke ich dann schon: liegt es vielleicht an mir? Ich kann euch aber beruhigen, nach 30 Sekunden sind diese Phasen auch schnell wieder vorbei.

Vielleicht sollte ich den Typen hier aus dem Video aber auch Fragen – denn der kennt sich mit dem Balancieren aus wie kein Zweiter – unbedingt bis zum Ende gucken:

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich