Die Iren haben offenbar die besten Fans der Welt

Die Iren haben offenbar die besten Fans der Welt

Da haben es die Iren gestern nun geschafft und stehen im Achtelfinale der EM – ich freu mich da ganz ehrlich drüber, obwohl ich mit Irland und dem irischen Fußball eigentlich so gar nichts am Hut hab. Aber eine Nation, die Snickers-Riegel frittiert, kann nur einen evolutionären Vorsprung haben. Dabei spielt es dann auch keine Rolle, dass die irische Nationalmannschaft lediglich auf Platz 33 der FIFA Weltrangliste steht. Wer braucht schon die FIFA?

Spielerisch also noch nicht auf dem Olymp angekommen, haben die Iren in Sachen Fans aber definitiv alles abgeräumt, was man abräumen kann. Gerade im Hinblick auf die Fans des englischen Nachbarn, aber auch die Russen und selbst die deutschen Fans haben sich nicht mit Ruhm bekleckert. Natürlich ist auch klar, dass es immer nur ein kleiner Teil ist, der für Unmut sorgt und hier von Fans zu sprechen, ist auch alles andere als richtig.

Vielleicht haben die Iren aber auch einfach unfassbar viel Geld gehortet und sämtliche Medienanstalten für eine positive Berichterstattung gekauft. Vielleicht – und das ist wohl deutlich wahrscheinlicher – sind die Iren einfach nur ein geiles Fußballvolk und feiern den Sport so, wie man ihn feiern sollte. Zumindest wissen sie, wie man sich zu benehmen hat:

So ganz überraschend kam das allerdings auch nicht, schließlich bewies die Art, wie die Iren einen toten Freund feiern schon, wie großartig sie eigentlich sind.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich