Mastodon
Ein Roboter zum Wechseln von Kontaktlinsen | Was is hier eigentlich los Ein Roboter zum Wechseln von Kontaktlinsen | Was is hier eigentlich los

Ein Roboter zum Wechseln von Kontaktlinsen

Ein Roboter  zum Wechseln von Kontaktlinsen | Handwerk | Was is hier eigentlich los?

Dieses Jahr hatte ich mir eigentlich auch vorgenommen, das Thema Augenoperation anzugehen. Wobei, nicht nur eigentlich, ich hatte tatsächlich einen Termin und hab mal schauen lassen, was denn möglich ist – mit dem Ziel, auch direkt was in die Tat umzusetzen.

War dann leider aber weniger erfolgreich, als gedacht, denn: fürs Weglasern bin ich zu blind, für eine dauerhafte Kontaktlinse ist zu wenig Platz und einen kompletten Austausch macht man erst bei Personen, die 10 Jahre älter sind als ich. Warum Letzteres, weiß ich gar nicht, aber vermutlich haben da einfach die Illuminaten ihre Finger im Spiel.

Heißt am Ende des Tages aber auch einfach, dass ich weiterhin mit hantiere und einfach ohne Sehhilfe nahezu komplett blind bin. Da ich das schon seit mehr als 15 Jahren mache, ist das jetzt keine großartige Umstellung, aber selbst mit gibt es noch Bereiche im Leben, die ein bisschen bequemer und angenehmer sein könnten. Den einen oder anderen Nachteil haben die ja schließlich auch.

Das fängt schon damit an, dass man einigermaßen Aufwand betreiben muss, was Sauberkeit und Hygiene anbelangt, ebenso muss man sich erstmal trauen, sich ins Auge zu fassen – sprich, den einen oder anderen Reflex abzutrainieren. Hab ich geschafft, führt aber auch dazu, dass ich schon die eine oder andere Fliege direkt im Auge hatte.

Und nicht zuletzt ist es ja auch ein Kostenfaktor, denn muss man immer wieder nachkaufen. Bei einer Operation von irgendwas um die 4.000 – 5.000€ kann sich jeder selbst ausrechnen, wann man die Summe durch ausgegeben hat. Und man hört dann ja nicht einfach auf, weil man plötzlich gut sehen kann.

Dafür hat auch Craig Hershoff keine Lösung, hat aber immerhin einen Roboter entwickelt, der dabei hilft, einzusetzen und auch wieder herauszunehmen. Was bei ihm wohl auch etwas komplizierter ist, weil er Sklerallinsen nutzen muss, die – vereinfacht ausgedrückt – deutlich größer sind, als normale :

A unique invention by a South Florida man is helping people with vision problems gain the gift of sight.

Ein Roboter  zum Wechseln von Kontaktlinsen | Handwerk | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iOTAwIiBoZWlnaHQ9IjUwNyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9iTW5TcjlPbDJVVT9yZWw9MCZhbXA7c2hvd2luZm89MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Eigentlich ganz cool. Aber ich weiß nicht, ob ich wirklich schon dafür bereit bin, dass mir eine Maschine aus einem Hobbykeller mir im Auge rumfummelt … sehe zumindest schon vor meinem geistigen Auge, wie das Ding einfach wegen einer Fehlfunktion plötzlich hochschießt …

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

WEG MIT
§219a!