Ein Wettbewerb, bei dem Frauen ihre Männer rufen - Was is hier eigentlich los

Ein Wettbewerb, bei dem Frauen ihre Männer rufen

Ein Wettbewerb, bei dem Frauen ihre Männer rufen | WTF | Was is hier eigentlich los?

Ich würd jetzt nicht zwingend behaupten, dass ich ein sehr hoffnungsvoller Mensch bin, aber jetzt auch nicht gerade eine Bilderbuch-Pessimist. Eigentlich versuche ich sehr oft die Denkweise an den Tag zu legen, dass ich mich nur um das kümmere, dass ich auch beeinflussen kann – alles andere wäre schließlich verschwendete Energie.

Dennoch, ich verfolge die allgemeinen Nachrichten doch häufiger, nicht zuletzt weil ich ungern an irgendeinem verrückten Virus sterben wollte und auch Krieg schneller als man denkt das eigene Privatleben beeinflussen kann, sei es nun finanziell oder schlichtweg physisch. Und wir alle wissen: Diese Nachrichten machen nur sehr selten Hoffnung, was aber auch einfach in der Natur der Medien liegt – Schlagzeilen klicken besser als Gute-Nacht-Geschichten mit Happy End.

Insofern würde ich schon behaupten, dass ich relativ viel mitbekomme und einigermaßen am Zahn der Zeit sitze, auch wenn das mit zunehmenden Alter und immer schneller werdenden Medien natürlich schwieriger wird. Daher kann ich aber auch behaupten, dass ich schon recht viel gesehen bzw. gelesen hab und sich manch einer schon anstrengen muss, wenn er mich überraschen will (ob nun positiv oder negativ ist an der Stelle egal).

Und doch gibt es immer mal wieder diese Momente, nicht selten durch irgendeinen Quark aus den , der mir die Kinnlade runterklappen lässt. Ein gutes Beispiel dafür: Der „Husband Calling Contest“, bei dem gegeneinander antreten und herausfinden, welche der Damen ihren Mann am besten rufen kann. Ist tatsächlich wenig schockierend, aber was der Blödsinn soll, weiß auch keiner so richtig, oder?

Modern messaging methods like texting and emailing can never compare to good old fashioned YELLING – at the husband calling contest!

Ein Wettbewerb, bei dem Frauen ihre Männer rufen | WTF | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

All die Energie, die man für so viel Besseres einsetzen könnte als für sowas …

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

3 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"