Einem Glasbläser über die Schulter geschaut

Einem Glasbläser über die Schulter geschaut

Ebenfalls zu meinen Kindheitserinnerungen gehören Glasbläser. So ganz bekomm ich nicht mehr zusammen, wie ich als Kind darauf gekommen bin – ich vermute mal, dass wir auf irgendeinem Mittelalter-Markt waren, auf dem so ein Glasbläser sein Handwerk vorstellte. Natürlich wusste ich nicht, was der Onkel da mit dem ganzen Feuer und glühendem Glas machte – also fragte ich pflichtbewusst und wissbegierig bei der halbe Erzeugerfraktion nach. „Der bläst Glas“ kam als Antwort zurück und ich fühlte mich, natürlich, völlig auf den Arm genommen.

Glas blasen, so ein Schwachsinn. Wenn ich eine Bierflasche anpuste, verformt die sich schließlich auch nicht – mit etwas Glück kommt ein Ton raus, ansonsten bekomm ich nur den imaginären Mittelfinger präsentiert.

Erst später, in meinem absoluten Hassfach #1 Chemie, hab ich dann mal was über Aggregatzustände gelernt und das man Glas durchaus verflüssigen kann. Somit macht das mit dem Blasen auch in diesem Bereich durchaus Sinn und stellt sich schlussendlich als Kunstform im Handwerk heraus. Mike Cole gehört zu dieser Zunft und hat sich von Jon Walley bei seiner Arbeit filmen lassen – wir dürfen über die Schulter schauen:

The Glass Blower from Jon Walley.

Hung out with my friend Mike Cole for the day. Mike blows Glass, bombs hills on longboards and has the coolest dog ever.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich