Martin
L'aupaire - Uptown Diva | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Musik > L’aupaire – Uptown Diva

L’aupaire – Uptown Diva

L'aupaire - Uptown Diva | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

L’aupaire liefeert mit dieser Version von Uptown Diva den Startschuss zur Glass House Session. Die Idee dahinter: Eine Session – eine Location – vier Songs und die Idee, etwas Besonderes zu kreieren. Dies war der Beginn der The Glass House Session, aufgenommen an einem verlassenen Ort in einem verschlafenen kleinen Dorf irgendwo in Deutschland.

Ungewöhnlich sollte nicht nur die Locationwahl sein, auch die Inszenierung der Songs in völlig unterschiedliche Arten und Weisen sollte innerhalb einer Session vier Stimmungen hervor bringen. Durch ein jeweils ganz eigenes Setting entstanden besondere Versionen von vier Album-Stücken, unter anderem eben Uptown Diva, einem Song über die Weiterentwicklung des „Rollercoaster Girls“, dem Erwachsenwerden und der Erkenntnis, dass am Ende womöglich doch nicht alles gut wird.

Eine intensive Atmosphäre die Gänsehaut schafft, entstanden durch die eindringliche Stimme Robert Lauperts kombiniert mit seiner Band, die erweitert um drei Streicher und einen zweiten Drummer die Kompositionen noch stärker hervorheben:

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.