Nazi-Witze von Harald Schmidt

Nazi-Witze von Harald Schmidt

Es ist ja schon ein bisschen schade, dass wir nicht mehr im Fernsehen erleben dürfen – wenn man sich allerdings die Qualität der letzten Sendungen (eigentlich ab seinem Wechsel zur ARD und alles, was danach folgte) anschaut, vielleicht auch gar nicht so schade. Viel schader allerdings, dass es eben mit den letzten Sendungen unterhaltungstechnisch so nach unten ging. Aber so ist das eben mit Sachen, die nutzen sich irgendwann ab, wenn keine neuen Impulse kommen. Müssen natürlich auch die Richtigen sein, Oliver Pocher war jedenfalls keiner.

Entsprechend bin ich auch ein bisschen hin- und hergerissen, ob ich den Harald Schmidt gern noch mal im Fernsehen sehen wollen würde. Hier wäre mal wieder eine Zeitmaschine ganz praktikabel – dann könnte man einfach mal einen Abstecher in die Vergangenheit machen, schaut sich Schmidt zu seinen besten Zeiten an und düst dann wieder nach Hause.

Oder man schaut einfach in dieses Internet, von dem alle sprechen (außer Kabel Deutschland-Kunden) – die Zeitmaschine lite und schaut sich einfach einen Zusammenschnitt seiner besten Sprüche und Witze an. Wie diese hier, die vollgepackt ist mit Nazi-Witzen. Wer wenn nicht er dürfte sie so gekonnt platziert bringen?

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich