Nur eine Flugdrohne mit Feuerwerkskörpern

Nur eine Flugdrohne mit Feuerwerkskörpern

Erst heute haben wir noch mal von den Vorzügen von Drohnenaufnahmen geschwärmt – die wirken einfach nahezu immer toll, vermutlich einfach nur wegen der ungewohnten Perspektiven. Dennoch fantastische Spielzeuge und seit längerem ja auch immer mehr im bezahlbaren Rahmen. Würde mein Talent nicht nur darin bestehen, Quatsch auf die Tastatur zu tippen und jedes Mal auf den Publish-Button abzurutschen, ich würde euch den ganzen Tag mit sinnlosen Drohnenvideos zuballern.

Ich stell mir allerdings die Steuerung recht schwierig vor – die Dinger haben ja teilweise eine Reichweite, die ich mit meinen vollkommen unterentwickelten Augen nicht mal im Traum erfassen könnte. Und stellt euch mal vor, ihr fliegt wie die Weltmeister in der Stadt rum, stalkt die Nachbarn durchs Schlafzimmerfenster und dann geht der Akku zu Neige. Auch doof.

Zudem dauert es ja nie lang, bis jemand die technischen Neuerungen, die man ach so toll finden kann, für irgendwelchen Schindluder missbraucht. Wie zum Beispiel im folgenden Video, in dem ein Typ seine Drohne mit Feuerwerkskörpern ausgestattet hat und somit dem militärischen Vorbild ein ganzes Stück näher kommt. Sicherlich nicht ganz ungefährlich und wer weiß, auf was für Ideen andere noch kommen:

Bleibt abzuwarten, ob Christian Recht hat, aber ich befürchte es:

Das Preisniveau von Flugdronen verhält sich umgekehrt analog zur Sterblichkeitsrate männlicher Personen zwischen 14 und 24.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich