Martin
Paperwoman | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Paperwoman

Paperwoman

Wir bleiben thematisch bei Superhelden und den Büro-Jobs. Wusstet ihr eigentlich, dass es nicht sonderlich gesund ist, wenn man zu dicht und auch zu lange vor, auf oder bei Kopiergeräten steht? Falls nicht, dann wisst ihr es jetzt. Nein, nicht wegen dem Märchen, dass der Toner gsundheitsschädlich sein soll – völligr Blödsinn. Was kommt als nächstes? Dass man zum Auto fahren einen Führerschein braucht? Auto fährt mit Benzin und nicht mit Führerschein!

Der Grund liegt viel eher in der Strahlung, die man normalerweise als dieses weiße Licht wahrgenommen werden kann. Diese Strahlung führt nämlich nach kurzer Zeit zu Mutationen, die vermutlich nicht jeder in Kauf nehmen möchte. Auch wenn sie ganz praktisch sein können – wie in diesem Video von der neuen Alltagsheldin „Paperwoman“ dargestellt:

Paperwoman from Jean-Baptiste Lefournier

Kann natürlich auch sein, dass es gar nicht vom Kopierer ausging, sondern eine Laune der Natur, hervorgerufen durch die Überarbeitung in Verbindung mit dem ganzen Papierkram, ist – würde dann aber meine fantastische Geschichte zerstören.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Mr. Moody (@ppc1337)