The Midnight - Heartbeat - Was is hier eigentlich los

The Midnight – Heartbeat

The Midnight – Heartbeat Musik

The Midnight - Heartbeat | Musik | Was is hier eigentlich los?

Zusammen mit der Ankündigung veröffentlichten vor ein paar Wochen die feierliche neue Single, Heartbeat – ein mitreißender und elektrisierender Track, der den Ton für ihr neues Album angibt, das während des Lockdowns von Tim McEwan und Tyler Lyle geschrieben wurde. Heroes stellt eine klare klangliche Veränderung für das Duo dar, das sein Lineup um drei Live-Musiker erweitert hat – Lelia Broussard am Bass, Royce Whittaker an der Gitarre und Justin Klunk am Saxophon und Synthesizer – wobei sowohl Broussard als auch Whittaker an der neuen LP direkt mitarbeiteten, die von McEwan produziert und von Ingmar Carlson gemischt wurde.

Heroes ist auch das dritte Album einer Trilogie, die mit dem 2018 erschienenen Album Kids begann – das Platz 1 der Billboard Dance/ Electronic Charts erreichte – und 2020 mit Monsters fortgesetzt wurde. „Für mich steht Kids für Selbsterkenntnis, Monsters für Selbstliebe und Heroes für Empathie.“, so Lyle. „Ich habe mich mit Tiefenpsychologie und dieser Idee der Ätiologie beschäftigt, der Art und Weise, wie sich ein Mensch formt.“ sagte er über Heroes und fügte hinzu, dass „die Welt nicht besser wird, aber wir. Wir wachsen in uns selbst hinein. Wir wachsen in unsere Stimme hinein.“

Man kann diese Veränderung in den neuen Songs hören, die emotionaler und wärmer sind. Für eine Band, die als Synthesizer-lastiges Duo begann, haben sie einen langen Weg zurückgelegt – sie haben vollständig durchgetaktete, Arena-taugliche Songs geschaffen: von der neuen Single, Heartbeat, mit ihren von Van Halen inspirierten Synthesizer-Leads, hallenden Drums, mehrschichtigen Gesängen und einem explosiven Refrain bis hin zum treibenden, gitarrenlastigen Change Your Heart Or Die – das neue Album läutet die nächste Ära von ein, mit einigen ihrer bisher größten und mutigsten Songs.

Obwohl die Band auf Heroes klanglich einen großen Schritt nach vorne macht, besitzt ihre Musik immer noch den dramatischen und nostalgischen Zug, für den sie seit ihrem Debüt von 2014, der EP Days Of Thunder, bekannt geworden ist. Die neue LP spiegelt auch das Selbstvertrauen wider, das sie in ihrem Songwriting gewonnen haben, was zum Teil auf ihr erweitertes Live-Lineup zurückzuführen ist. Der lebendige Sound der Band eignet sich vor allem gut für die volle Rock-Instrumentierung. Die fünfköpfige Band spielte im vergangenen Jahr erstmals vor massiven, ausverkauften Hallen mit bis zu 2.000 Zuschauer*innen, während sie 2019 noch in Clubs mit 500 Zuschauer*innen auftrat.

The Midnight - Heartbeat | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"