Trailer: Kung Fury

Trailer: Kung Fury

Mal ein Trailer zu einem Film, der nicht der üblichen Hollywood-Produktion folgt, sondern ganz neumodisch über Kickstarter finanziert wird/wurde. Als ursprüngliches Ziel wurden für das Projekt 200.000$ ausgegeben, mittlerweile wurden über 630.000$ eingesammelt. Irgendwas muss dieser Film also haben, dass die Massen nur so darauf fliegen – und ich kann euch auch sagen, was es ist.

Denn in Kung Fury geht es um einen Cop, der in der Zeit zurück reiß, um Kung Fu Hitler auszuschalten. Und jetzt lest den Satz noch mal gaaanz langsam, damit ihr die Absurdität auch in ihrem vollen Ausmaß begreifen könnt, denn es kommt noch besser.

Denn wie das eben mit Zeitreisen so ist: ads klappt nie so, wie man sich das wünscht, da könnt ihr gern mal bei Marty McFly nachfragen. So auch bei Kung Fury, der einfach mal ordentlich zu weit zurück reist. Alles weitere gibt es im Trailer, das glaubt ja sonst doch wieder keiner:

Wer gern weitere Infos haben möchte, schaut am besten direkt im Kickstarter-Projekt vorbei. So scheiße, dass es fast schon wieder gut ist.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich