Martin
Wie Showgirls in den 60ern Schluckauf bekämpften | Was is hier eigentlich los

Wie Showgirls in den 60ern Schluckauf bekämpften

Wie Showgirls in den 60ern Schluckauf bekämpften | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Schluckauf ist echt eine fiese Sache. Sagte man früher den Kindern noch, dass das total geil ist, weil jemand an einen denkt, ist es im Endeffekt einfach nur nervig und störend – je nach Zustandslänge gern auch mal ätzend anstrengend.

Wenn ich es richtig erinnere, hat das auch gar nichts mit irgendeiner Zuneigung von jemand anderen und dessen Gedankengängen zu tun, sondern das Zwerchfell spackt einfach wie blöde rum.

Gegenmaßnahmen kursieren viele, von Luft anhalten, über erschrecken bis im Handstand irgendwas trinken ist im Grunde alles möglich – irgendwie läuft aber doch alles darauf hinaus, dass man anders atmet. Ob es am Ende bei einem hilft, hängt vermutlich nur von der korrekten Mondphase ab, mir jedenfalls ist bisher noch kein Allheilmittel begegnet.

Man kann aber auch mal die Lösungsvorschläge versuchen, die die Showgirls in den 60ern ausprobiert haben. Den gewünschten Effekt bezweifle ich zwar auch nach dem nachfolgenden Video, aber immerhin ist es kreativ:

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. netzlesen

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.