Martin Mastodon
Wie Werbung für Boxershorts sein sollte - Was is hier eigentlich los Wie Werbung für Boxershorts sein sollte - Was is hier eigentlich los

Wie Werbung für Boxershorts sein sollte

Wie Werbung für Boxershorts sein sollte | Werbung | Was is hier eigentlich los?

Mir fällt gerade auf, dass es bei für Männer für die zweite Körperhälfte eigentlich nur drei Arten gibt: Schlüpfer, diese engen Boxershorts und dann diese locker flatterigen Dinger, die ich sehr gern bevorzuge. Aber sonst? Ich will nicht sagen, dass es bei den Frauen der Schöpfung so viel anders aussieht, habe da aber noch weniger Ahnung als bei für Männer – bin aber vor allem ob der mangelnden Innovation gerade überrascht.

Klar, es gibt auch ab und an mal ein Kickstarter-Projekt oder ähnliches, dass sich dann um irgendwelche Belüftungsspielereien oder Geruchsneutralisierungs-Features kümmert. Aber so rein modisch, schnitttechnisch oder “einfach mal was anders machen”, da sieht es recht mau aus. Und ich würde wetten: Das ist ganz schön viel verschenktes Potenzial, denn brauchen wir ja alle. Hoffe ich zumindest, denn unweigerlich schießt mir die Vorstellung in den Kopf, dass man mal wieder Hosen kaufen geht und dann in der Umkleidekabine eine anprobiert, in der vorher jemand ohne … uäääärgh.

Womöglich gibt es aber auch jede Menge Innovation und ich weiß nur nichts davon, weil halt das Marketing eher mau ist. Ist es ja ohnehin, denn an wirklich unterhaltsamen, innovativen Spots mangelt es in diesem Land ja schon seit Jahren. Genauso wie am Ausbau der digitalen Infrastruktur, aber das ist ein anderes Thema – würde mich aber auch nicht wundern, wenn es da direkte Zusammenhänge gibt.

Dabei ist gerade so ein Werbespot eigentlich gar nicht so schwer, wie die niederländische -Marke A-dam Underwear mal eben beweist:

It’s the first thing you put on every morning and the last thing you take off.
Exactly. We’re talking about your underwear. Underwear is underappreciated. While the right pair of undies can make your day. That’s why our designs are made to fit your character and our fits are cut for your comfort. Because it’s what’s on the inside that counts. We understand.

We are A-dam Underwear.

Wie Werbung für Boxershorts sein sollte | Werbung | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvVzFPNE5aemU3bzg/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Leider nicht meine bevorzugte Passform, wobei es die im hauseigenen Shop auch gibt – sogar zu ganz okayen Preisen.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

Webmentions

  1. Wie Werbung für Boxershorts sein sollte via @wihelde wihel.de/wie-werbung-fu…

WEG MIT
§219a!