6 Arten Kaffee zu kochen

6 Arten Kaffee zu kochen

Vor einer Weile haben wir im Fernsehen so einen „lustigen“ Kaffee-Test gesehen – dabei ging es darum, auf welche Weise man den Kaffee am besten zubereiten kann. Diesem Kaffee-Koch-Wahn bin ich auch schon mal vor einer Weile verfallen. Filtermaschine kennt jeder, aber es gibt da ja noch diese französischen Dinger zum Runterdrücken oder auch so Aufsätze, die ähnlich dem Filtermaschinenprinzip folgen, aber direkt auf der Tasse aufgesetzt werden.

Dazu haben wir noch eine Nespresso, die mittlerweile eher Deko- als Nutzgerät ist und die zumindest am Wochenende dauerhaft im Einsatz befindliche Tassimo. Das ist aber auch nicht einfach in diesem Haushalt, ich schlüssel das gern für alle Neugierigen mal auf:

Die Ausgangslage ist, dass Line ihren Kaffee recht süß mag. Aber nicht nur stumpf mit Zucker, sondern lieber mit Karamell. Daher macht die Filtermaschine wenig Sinn – für eine Tasse lohnt sich das Gerät einfach nicht. Der Tassenaufsatz funktioniert ziemlich gut, hab ich aber nur benutzt, als ich noch Kaffee von zu Hause mit ins Büro genommen hab. Problem hier ist, dass Milchzufuhr und Geschmackssirup nur dem Profi immer gleich gelingen – und der bin ich ja bei weitem nicht.
Die Nespresso ist an sich ganz cool, muss aber nach jeder Benutzung intensiv gereinigt werden, das nervt auf Dauer tierisch. Außerdem bekommt man da eher selten einen ganzen Frühstückspott raus. Bleibt unterm Strich nur noch die Tassimo, die auf Knopfdruck einen immer gleich (gut) schmeckenden Kaffeegenuss fertig produziert. Viel Ertrag bei wenig Aufwand, das is genau meins.

&Orange Motion Design haben mal 6 verschiedene Zubereitungsarten für Kaffee in einem tollen Animationsvideo zusammengefasst und geben auch gleich eine kleine Einschätzung zum fertigen Endprodukt ab – von so manch einer habt ihr wahrscheinlich noch nie gehört:

An Instant Guide to Making Coffee from &Orange Motion Design.

Die wichtigste Information, die wir übrigens aus der eingangs erwähnten Sendung mitgenommen haben: Filtermaschine ist in den meisten Fällen mist, weil das Wasser nie heiß genug wird. Im Test selbst hat übrigens der Aeropress gewonnen. Mal schauen, wann der bei uns einzieht.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich