Martin
Aliens unter uns: Der grüne Drachenschwanz | Was is hier eigentlich los

Aliens unter uns: Der grüne Drachenschwanz

Aliens unter uns: Der grüne Drachenschwanz | Was gelernt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Nicht selten zeigt ein Blick in die Natur, besonders in den Insektenbereich: Die Aliens sind schon längst unter uns. Und auch wenn sie nicht wirklich gefährlich sind, ich freu mich immer, wenn der jeweilige Tanzbereich klar definiert ist und jeder in seinem bleibt. Außer bei Marienkäfern, die dürfen auch mal die Grenze übertreten. Wobei, war deren Pinkeln nicht auch mindestens schmerzhaft?

Auch eher ungefährlich ist der grüne Drachenschwanz oder wie der Fachmann ihn nennt: Lamproptera meges. Flach auf dem Boden gelegt sieht er aus wie ein Schmetterling mit langem Schwanz, im nachfolgenden Video aber definitiv nach Alien aus.

Wie es der Name schon vermuten lässt – Drachen, Klischees, ihr wisst schon – kommt der grüne Drachenschwanz vornehmlich in Südasien und Südostasien vor und wird nicht viel größer als 6 Zentimeter:

Irgendwie dann doch ein bisschen niedlich oder?

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!