AWOLNATION - Beds Are Burning - Was is hier eigentlich los

AWOLNATION – Beds Are Burning

AWOLNATION – Beds Are Burning Musik

AWOLNATION - Beds Are Burning | Musik | Was is hier eigentlich los?

Die Veröffentlichung von Beds Are Burning wird von einem hypnotisch animierten Musikvideo begleitet, welches den Next Generation Ansatz bei der Neuinterpretation des Songs unterstreicht. Aaron Bruno kommentiert: “Ever since I was much younger, I would sing along to this song. The singer may have the coolest dance moves in music video history. I think this song speaks for itself in terms of the message and meaning of the song. I was excited that Tim from Rise Against performed on this one in particular, given the power and influence his lyrics and music have had for so many years.” Ursprünglich von Midnight Oil aufgenommen, gab deren Schlagzeuger Rob Hirst seine Zustimmung zur Neuinterpretation und fügt hinzu: “A tough new light on our old song! The whistle near the end is a deft touch…congrats and Tim on doing a brilliant job!”

Im Januar 2022 erschien bereits die erste Singleauskopplung aus dem aktuellen Cover Album. Eine kraftvolle Interpretation des Scorpions Klassikers “Wind of Change” in Zusammenarbeit mit Portugal. The Man und Brandon Boyd von Incubus. Sie erreichte im ersten Monat der Veröffentlichung über 1 Million Streams und wurde von einem beeindruckenden Video unter der Regie von Amalia Irons begleitet. Das Musikvideo verkörpert eindrucksvoll in nostalgischen Bildern die Auswirkungen der Vergänglichkeit auf jeden Einzelnen von uns. Im Rahmen der exklusiven Enthüllung des Album-Titels und des Release Datums sprach Billboard mit Bruno über seine Kernmission für diese Sammlung von Songs und die jeweiligen Kollaborationen: Die Veranschaulichung der positiven Effekte durch Musik und den Zusammenhalt innerhalb der Künstlergemeinschaft auf die mentale Gesundheit.

Die Veröffentlichung geht zudem einher mit der offiziellen Ankündigung, dass eine Partnerschaft mit der The Jed Foundation (JED) eingehen, um die Gespräche über mentale Gesundheit, die während der Pandemie begannen, fortzusetzen und zu vertiefen. Im Jahr 2020 begann Bruno mit offenen und ehrlichen Gesprächen über einige der psychischen und mentalen Herausforderungen, denen die Welt während der Quarantäne ausgesetzt war. Auf seinen Social Media Kanälen sprach er mit einer Vielzahl von Künstlern verschiedener Genres, von denen viele zu Kollaborateuren bei diesem Projekt wurden. Aus den ersten Gesprächen ergab sich die Partnerschaft mit JED, einer führenden gemeinnützigen Organisation für mentale Gesundheit. Ein Teil der Erlöse aus dem Album gehen an die Bemühungen von JED zur Förderung von mentaler Gesundheit.

“Through our work, we see daily how starting conversations and sharing stories can break down the barriers and misunderstandings that leave too many people struggling in silence,” sagte John MacPhee, CEO der The Jed Foundation. “Music is such a powerful mental health vehicle and we are excited to partner with Bruno to amplify this impact.”

AWOLNATION - Beds Are Burning | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

7 Kommentare

Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"