Martin
Ben Howard - Nica Libres At Dusk | Was is hier eigentlich los

Ben Howard - Nica Libres At Dusk

Ben Howard - Nica Libres At Dusk | Musik | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Das neue Album Noonday Dream hat der 31-Jährige Ben Howard in verschiedenen Studios zwischen dem Südwesten Frankreichs und dem Südwesten Englands aufgenommen. Für die Produktion zeigte er sich durchweg selbst verantwortlich. Kompromisslos und facettenreich wie man es von ihm kennt, fungiert die erste Single als episches Intro für das neueste Werk des BRIT-Award-Gewinners.

Die eindrucksvolle Entwicklung, die Ben Howards Songwriting allein vom erfolgreichen Debütalbum Every Kingdom bis zum düsteren I Forget Where We Were gemacht hat, setzt er nun mit dem nächsten Kapitel unter dem Titel Noonday Dream fort – ein Album, das seine Position als einer der talentiertesten und zugleich unvorhersehbarsten Künstler der aktuellen britischen Musiklandschaft festigen wird.

Zusammen mit seiner sechsköpfigen Band ist Ben Howard für eine Reihe von Konzerten und Festival-Shows in ganz Europa unterwegs - ein Großteil der Shows war bereits innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Kommentare

  1. Ich bin mit dem neuen Album noch nicht ganz warm geworden. Aber die Konzertkarten für Dezember liegen schon auf dem Tisch.

    • Wie das so ist mit neuen Alben. Finde ohnehin, dass man für Ben Howard in der passenden Stimmung sein muss, um es so richtig genießen zu können.

Ping & Trackbacks

  1. @wihelde

  2. @wihelde