Bonobo - Tides - Was is hier eigentlich los

Bonobo – Tides

Bonobo – Tides Musik

Bonobo - Tides | Musik | Was is hier eigentlich los?

Nach der Ankündigung seines neuen Albums, Fragments, hat Bonobo (bürgerl. Simon Green) kurz danach Tides mit der Chicagoer Sängerin, Songwriterin und Dichterin Jamila Woods veröffentlicht.

Die meiste Zeit seiner Karriere hat sich Green kreativ entfaltet, während er in einem nahezu konstanten Zustand der Bewegung war, da er rund um den Globus auftrat. Die Ereignisse der letzten zwei Jahre bildeten folglich eine vorübergehende kreative Blockade für Green, der im Laufe der Jahre 2020 und 2021 an dem arbeitete, was Fragments werden sollte. Zu einem Zeitpunkt, als Green wusste, dass das Album noch lange nicht fertig war, bekam er eine Gesangsaufnahme von Jamila Woods. Eines Abends, als er von einer Verabredung zurückkam und sich in seinem Studio niederließ, hörte er erneut die Aufnahme und wusste sofort, dass er einen magischen Moment erlebte: er hatte das Herzstück des Albums gefunden.

Mit einem unwiderstehlichen tiefen Groove, pluckernder Harfe, Woods’ umwerfendem Gesang und einem wunderschönen, von Streichern getragenen Outro von Miguel Atwood-Ferguson, wurde Tides zum Katalysator für das Album. Es knüpft nicht nur an die auf Fragments vorherrschenden Themen an – die Ebbe und Flut der Zyklen der Natur und der Elemente -, sondern stellte auch einen bildlichen Wechsel der Gezeiten dar: kurz darauf begann die Welt sich langsam wieder zu öffnen und zu bewegen, und eine neue Energie des Albums nahm Gestalt an.

„Ich bin wirklich aufgeregt, ein Teil von Bonobos Projekt zu sein. Als ich den Track hörte, fühlte ich mich sofort mit ihm verbunden. Es fühlte sich für mich wie Regen und Wellen an, bevor ich überhaupt wusste, dass das Projekt ein Thema von Zyklen und Gezeiten hat, also kam alles sehr organisch zusammen.“ so Jamila Woods über das Erlebnis, mit Bonobo zusammenzuarbeiten.

Und Bonobo selbst erklärt weiter: „Als ich zum ersten Mal Jamilas Gesang hörte, wusste ich sofort, dass ich ein Herzstück für das Album hatte. Der Text fasst alles zusammen, worum es bei dem Projekt geht. Dieser Track war ein echter Wendepunkt im Prozess der Fertigstellung des Albums und die unglaublichen Streicherparts von Miguel Atwood-Ferguson am Ende brachten das Ganze auf eine andere Ebene.“

Bonobo - Tides | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

3 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Ronny Fischer hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"