Der einzig wahre Master of the Internet

Der einzig wahre Master of the Internet

Gerade in der Politik wird das Internet gern mal als nahezu unbesiegbare Gefahr für Leib und Leben gesehen – zu groß ist doch die Gefahr der schieren Masse, die sich dort bewegt mit ihren grenzenlosen Freiheiten und ihren Fähigkeiten, die die eigenen teilweise bei weitem übersteigen. Nach jedem Klick lauert stets die Gefahr, dass aus dem eigentlichen Katzenvideo sich doch eine Tauschbörse verwandelt, die final dazu führt, dass sowohl die Musik- und Filmindustrie von jetzt auf Gleich den Bach mit Anlauf runtergeht.

Logisch, dass da nur eine totale Überwachung hilft, selbst wenn man nicht in der Lage ist, die komplett gesammelten Daten auch nur ansatzweise irgendwie vernünftig auszuarbeiten – immerhin, was man hat, das hat man, kann man sich schließlich auch später irgendwann noch mal in Ruhe ansehen.

Da stören auch nicht die zahlreichen Experten, die mehrfach nachgewiesen haben, dass eine Massenüberwachung nicht wirklich zu einer gesteigerten Sicherheit beitragen. Und sowieso Datenschutz – was kümmert es, was irgendwelche Knallchargen mal auf Papier gebracht haben – hier geht es schließlich um das Überleben der Menschheit.

Aber haltet ein, denn die Rettung naht – der Master of the Internet hat sich endlich gezeigt und wird uns in ein goldenes (Online)Zeitalter führen:

Vergesst Google und eBooks – nur mit diesen Videos wisst ihr wirklich, was in diesem Internet abgeht. Und wer was richtig Gutes tun will, schickt A. Merkel auch gleich eins.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich