Der Mann, der die Geräusche für Pornos macht

Der Mann, der die Geräusche für Pornos macht

Es sind diese kleinen Details, die man auf den ersten Blick nicht sieht, die den Alltag hin und wieder großartig machen. Zum Beispiel dieser seltene Moment, wenn man sieht, wie die Preise an der Tankstelle umswitchen. Ich mein, wann hat man schon mal die Gelegenheit, diesen magischen Moment live mitzuerleben?

Genauso verhält es sich mit den -Menschen, die den Filmen, die wir so gern gucken, erst den richtigen verpassen. Wir hatten hier auf wihel.de schon mal einen Beitrag dazu, es folgt nun gleich ein weiterer. Ich find es nach wie vor sehr beeindruckend, auf welche Art und Weise die Sounds aufgenommen werden und vor allem woher die kommen – das ist teilweise schon sehr absurd.

Grant Meyers ist ebenfalls einer dieser Zunft und hat sich auf das Vertonen von Pornos spezialisiert. Klingt im ersten Moment witziger als es ist, aber auch hier darf man sich hin und wieder wundern, woher so manches Geräusch eigentlich kommt:

Ist das jetzt ein Job, den man unbedingt machen möchte? Oder auf keinen Fall?

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich