Die 80 besten Klavierintros von 1902 – 2015 - Was is hier eigentlich los

Die 80 besten Klavierintros von 1902 – 2015

Die 80 besten Klavierintros von 1902 – 2015 | Musik | Was is hier eigentlich los?

Ab und an, wenn ich in die Küche komme, sitzt Line konzentriert da und aus der Sonos-Box, die wir sogar einigermaßen pfiffig versteckt haben, dudelt musik. Klingt komisch, vor allem weil ich das Wort „pfiffig“ mal wieder benutzt hab, bin aber auch dafür, dass wir derlei altbackene Begriffe eigentlich wieder viel häufiger nutzen sollten. Aber auch, dass Line einfach da sitzt – allerdings nur, bis man weiß, dass ihr Homeoffice in der Küche aufgebaut ist.

Bevor der Pöbel gleich zur Mistgabel greift: Ich hab ihr mehrfach angeboten, das Ganze zu professionalisieren und woanders einzurichten, wurde bisher aber immer abgelehnt. Da sagt dann jeder irgendwann „wer nicht will, der hat schon“.

Hier soll es aber auch gar nicht um unsere Arbeitsbedingungen zuhause gehen, sondern um die Musik. Denn tatsächlich steckt da ein bisschen mehr dahinter und selbst ich konnte mir davon noch was abschauen, denn tatsächlich ist beruhigende Instrumentalmusik sehr förderlich, was die eigene Konzentration angeht. Ich mein, Musik hatte ich schon immer mal an, aber dann halt „irgendwas“. Und wenn dann da auch noch jemand singt … das kann das genaue Gegenteil bewirken, was man eigentlich erreichen will. Gibt’s bestimmt auch schlaue Studien zu, die mich hier sicherlich bestätigen werden.

Allgemein ist musik aber auch nahezu immer wundervoll, ohne dass ich genau sagen kann, woran das liegt. Vielleicht weil es sich so unterschiedlich spielen lässt, dabei aber nie super aufdringlich oder nervig klingt. Vielleicht auch, weil man damit so unfassbar viele Töne erzeugen kann, das Spielen sowohl kompliziert als auch einfach ist oder vielleicht weil … keine Ahnung warum. Aber e fetzen.

Und ganz besonders wenn David Benett das macht, was Paul Davids damals auf der Gitarre gemacht hat: Ein Medley aus den besten -Intros der letzten 113 Jahre, sofern wenn man denn von 2015 rückwärts zählt:

Die 80 besten Klavierintros von 1902 – 2015 | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vieles dabei, dass man kennt oder mindestens schon ein Mal gehört hat, ich frag mich aber auch, ob nach 2015 nichts mehr kam, dass da reingepasst hätte oder Benett einfach nur ob der Zahl 80 aufgehört hat. Ersteres würde mich aber auch nicht wundern …

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

4 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Paolo hat diesen Beitrag auf mastodon.wihel.de geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"