Martin
Die männliche Gesichtsbehaarung im Wandel der Zeit | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die männliche Gesichtsbehaarung im Wandel der Zeit

die-maennliche-gesichtsbehaarung-im-wandel-der-zeit

Was müssen wir Männer nicht alles aushalten? Allein wenn ich durch den H&M-Katalog blätter – wo sind die Zeiten hin, in denen man als Mann kein abgeleckter Hungerhaken sein musste, mit dämlicher Frisur – dafür aber noch Platz in der Hose und vor allem in den Hosenbeinen? Dazu das ständige Thema Feminismus, dass in anstrengender Regelmäßigkeit vollkommen übertrieben wird. Und sowieso haben wir doch seit Mario Barth verloren, egal ob es um den Comedian an sich geht oder den Stuss, den er erzählt.

Aber es gibt auch Themen, bei denen wir keinen Spaß verstehen und bei denen wir definitiv nicht klein beigeben (sollten). Zum Beispiel, was die Gesichtsbehaarung betrifft. Wo kommen wir denn da hin, wenn das letzte Zeichen des Ausdrucks unserer Männlichkeit nun auch noch einer Fremdbestimmung unterliegt? Nee nee, der Bart ist die letzte Bastion, die wir Männer halten können und müssen. Schließlich gehört der schon seit Anbeginn der Menschheit zu uns und wird es hoffentlich auch bis zum Ende.

Die Nasen von Buzzfeed haben sich diesem Thema nun angenommen und ein kleines Video erstellt, dass zumindest zum Teil die vorherrschenden Stile der männlichen Gesichtsbehaarung im Laufe der letzten 200 Jahre zeigt:

Men show the progression of popular facial hair in the USA.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

  2. @seppelm