Martin
Die Music Genre Map :: Was is hier eigentlich los ::

Die Music Genre Map

Die Music Genre Map

Ich glaube, das ist schon ein wenig älter und ganz sicher, dass wir das nicht schon mal hatten, bin ich auch nicht – aber da es sich hier um ein fortlaufend aktualisiertes Projekt handelt, kann ein kleiner Reminder ja nie schaden. Und da Musik genauso zum Alltag dazu gehört wie Essen und Trinken, find ich das gleich doppelt bestätigt.

Bei dem Projekt handelt es sich um ein „ongoing attempt at an algorithmically-generated, readability-adjusted scatter-plot of the musical genre-space, based on data tracked and analyzed for 1375 genres by The Echo Nest“ und viel besser hätte ich es auch nicht beschreiben können. Wem das zu kompliziert ist: eine Seite, auf der unzählige Musikgenres aufgelistet sind, bei denen ich zum Großteil nicht mal wusste, dass es sie gibt.

Die Music Genre Map

Die Music Genre Map

Die Music Genre Map

Das Besondere daran: man kann mit Klick auf ein bestimmtes Genre direkt reinhören und für sich entscheiden, ob man das toll findet oder eben nicht. Klickt man auf List, gibt es direkt auch den Spotify-Player dazu.

Falls ihr also mal keinen Bock auf Arbeiten, aber auf die Entdeckung neuer Musik habt – hier lang.

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Webmentions

  1. Die Music Genre Map http://t.co/BKUL7wUDiW #wihel http://t.co/wGFnezCtrT

  2. Was is hier eigentlich los | Die Music Genre Map http://t.co/H4Ph9oG2PX

    Kürzlich