Die Playmobil-Jeeps der USA

Die Playmobil-Jeeps der USA

Da heißt es doch immer, dass die deutsche Ingenieurskunst mit die tollste in der gesamten Welt, in unserem Sonnensystem und sowieso von allem sei. Bis vor kurzem hieß es sogar, dass die deutschen Autos die tollsten der Welt und überall und sowieso sind – aber irgendwie war dann da was mit VW und Abgasen. Und irgendwie war dann auch klar, warum in Peking immer so ein furchtbar dichter Nebel herrscht.

Tatsächlich muss man aber fairerweise sagen: auch andere können ziemlich okaye Autos bauen. Vielleicht nicht so sparsam, vielleicht nicht so stylisch oder zumindest nicht mit dem Lenkrad auf der linken Seite – aber sie erfüllen ihren Zweck und wissen mit so manchem Trick zu überraschen.

Da hätten wir zum Beispiel die allseits bekannten und gerade im Kindergarten als Matchbox-Variante beliebten Militär-Jeeps. Nicht gerade eine Familienkutsche, aber seit Jahrzehnten im Einsatz, erfüllen auch die ihren Zweck und bieten einen entscheidenden Vorteil: man kann die Dinger in unter 4 Minuten mit 6 Mann gepäcktauglich zerlegen.

Wer zufällig bei Opa in der Gearage so einen Jeep noch findet, bekommt hier die passende Anleitung für Ab- und Aufbau. Und warum das Ganze?

Na für den Transport:

View post on imgur.com

Gar nicht mal so doof oder?

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich