Martin
Dinge, die im Büro nerven | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Lustiges > Dinge, die im Büro nerven

Dinge, die im Büro nerven

Dinge, die im Büro nerven | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich vermute einfach mal, dass die meisten von euch ihre Brötchen mit einem Bürojob verdienen. Dann kennt ihr sicherlich auch ein paar Situationen, die so richtig nerven. Da wären zum Beispiel Kollegen. Die Wenigsten kann man wirklich gut ertragen – der Großteil ist doch einfach nur ätzend. Wenn die dann auch noch krank sind und trotzdem zur Arbeit kommen … muss man nicht haben.

Anderes Beispiel: Geräte, die nicht logisch funktionieren. Oder auch der Klassiker: Leute, die Geburtstag haben. Besonders das find ich immer wieder furchtbar – dieser Gratulationszwang, der Kuchen-Mitbring-Zwang und diese „ernst gemeinten“ Glückwünsche. Ganz furchtbar.

Ein paar weitere Beispiele gibt es hier noch im Video – ich bin sicher, dass euch manche Situationen sehr bekannt vorkommen:

Working in an office can be a pain.

Beste Szene: der Typ, der sich hinter seine Kollegin stellt. Geile Nummer!

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

  1. Ich feiere mittlerweile jeden Tag, an dem es keinen Kuchen gibt… ;)

    • ich stell mir bildlich vor, wie die geburtstagsfeiern genau so bei euch ablaufen :D

      • Teilweise schon (zumindest komme ich mir manchmal wie einer von denen vor). Nur ohne Hüte. Und die Girlande sagt „HAPPY BIRTDAY“ (kein Scheiß!). :)

        • man muss halt überall sparen und sei es nur am H ;) bestätigt mich aber wieder in meiner haltung, dass ich nicht unbedingt inner großen firma arbeiten möchte – ist ja schließlich eigentlich schade

          • Kommt total negativ rüber… Jeder hat ja dann seine Leute, die sich wirklich mit einem freuen und Geschenk organisieren und Unterschriften und Geld sammeln gehen. Nur manchmal geht man auch hin, obwohl man kaum weiß, welchen Namen man dann bei „lieber …“ einsetzen soll…

          • uff, das klingt echt bitter. aber auch lustig. ich fands damals einfach nur albern, weil dann auch gleich dieses umarmen los geht, obwohl beide wissen, dass man es irgendwie nur aus höflichkeit macht. wie gesagt, ist mir immer alles zu viel zwang, zumal man ja sowieso nicht mit jedem richtig dicke ist.

            bei ein bis zwei leuten wars mir wichtig (gratulieren und gratuliert werden), aber beim rest …

          • Ich hätte dir gratuliert!

          • dann wären wir jetzt bei drei ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.