Ein Musikvideo, das nur Google Street View-Bildern besteht - Was is hier eigentlich los

Ein Musikvideo, das nur Google Street View-Bildern besteht

Ein Musikvideo, das nur Google Street View-Bildern besteht | Musik | Was is hier eigentlich los?

So großartig Google Street View auch sein mag, ich hab dafür nach wie vor nur sehr wenig Anwendungsfälle. Eigentlich nutz ich es nur, wenn ich irgendwo hinfahren muss, wo ich nicht noch war und mir einen Überblick über die vorhandenen Parkmöglichkeiten machen will – sieht man ja auf der normalen Karte eher schwer bis gar nicht.

Man kann es aber auch ganz wunderbar dafür nutzen, um so richtige Almans zu identifizieren. Das klappt besonders gut am Haus meiner Eltern, denn dort sind einfach mal alle Nachbarn verpixelt, nur das Haus meiner Eltern nicht – ob nun mit Absicht oder einfach aus Unwissenheit, weiß ich gar nicht, finde aber gut, dass es so ist, wie es ist (hilft auch gegen Heimweh, kleiner Tipp).

Oder man nutzt es einfach, um ein Musikvideo zu machen. Das dürfte nicht nur besonders kostengünstig sein, weil man an sich ja nur jemanden braucht, der halt passende Bilder sucht, Screenshots macht und dann alles irgendwie zusammensteckt. Aber es braucht eben auch Zeit, weils trotzdem einfach unfassbar aufwändig ist.

Genau diesen Aufwand hat der Regisseur Adam Chitayat betrieben, allerdings auch ein bisschen unfreiwillig, denn Corona hat in mehr oder weniger ans Haus gefesselt. Da überlegt man sich dann schon, was man mit seiner Zeit anfangen kann. Während der Großteil vermutlich vor Glotze und Spielekonsole hängen würde, hat er aber die Zeit sinnvoll genutzt und zu dem Song Out Sailing von Axel Bowman ein Musikvideo gebastelt.

Bestehend aus Bildern von Google Street View:

Over the course of the COVID lockdowns – desperate for the outside world beyond my doorstep, city, state and country – I started crafting a project using entirely Google Maps Streetview Images. I viewed and downloaded the world from my desk, finding amazing spaces, altering, hand tracking and creating timelapses and shots. I wasn’t quite sure what to make of the material. Until I heard the latest album from Axel Boman. Here was a song from one of my favorite artists with such a propulsive and idealistic reaching out towards the wider world. Letting the wind take us, with love as the sail, a blur of adventure across the planet.

Ein Musikvideo, das nur Google Street View-Bildern besteht | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mal abgesehen davon, wie toll das im Ganzen ist – wie sieht das da mit dem Urheberrecht der Bilder aus? Frage für den Alman in mir …

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"